Als Minderjähriger Freiberufliche Tätigkeit + Minijob?

14. Dezember 2023 Thema abonnieren
 Von 
lucamoeller
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Als Minderjähriger Freiberufliche Tätigkeit + Minijob?

Hallo zusammen,

ich bin momentan 16 Jahre alt und arbeite in der Gastronomie auf 520 Euro Basis. In den meisten Monaten komme ich aber durch meine geringe Anzahl an Arbeitsstunden nicht mal über 200 Euro und würde gerne etwas als Freelancer im Bereich des Grafik Designs mir dazuverdienen, da ich darin echt gut bin. Jetzt meine Frage: Wie sieht es steuerrechtlich aus, wenn ich einem Minijob plus einer freiberuflichen Tätigkeit nachgehe? Wie viel darf ich monatlich / jährlich verdienen, ohne Einkommensteuer zahlen zu müssen? Umsatzsteuer muss ich ja nicht zahlen, da meine Umsätze niemals 22.000 Euro übersteigen werden. Und was ist auch mit Krankenkassen- oder Solibeiträgen? Momentan bin ich familienversichert. Was muss ich da alles beachten, bevor ich meine freiberufliche Tätigkeit dem Finanzamt melde?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Liebe Grüße
Luca

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Becksgold
Status:
Praktikant
(629 Beiträge, 347x hilfreich)

Der Minijob ist nicht steuerpflichtig. Für die Freelencer Tätigkeit gebe es dann den Grundfreibetrag von € 11.604,00, den Du steuerfrei hinzuverdienen kannst.

Aus der Familienversicherung fliegst du aber raus, wenn du mehr als € 6.060,00 im Jahr verdienst. Allerdings erhöhen dann deine KV Beiträge im Grunde den Grundfreibetrag.

Solidaritätszuschlag fällt erst bei einer Einkommensteuer von € 17.543,00 an. Das kannst Du wohl vernachlässigen.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
amz529033-63
Status:
Schüler
(325 Beiträge, 63x hilfreich)

Zitat (von lucamoeller):
Was muss ich da alles beachten, bevor ich meine freiberufliche Tätigkeit dem Finanzamt melde?


Du brauchst die Zustimmung Deiner Eltern und des Familiengerichts, wenn Du Dich vor Erreichen der Volljährigkeit selbständig machen willst, denn mit 16 bist Du noch nicht voll geschäftsfähig (§ 112 BGB).

-- Editiert von User am 14. Dezember 2023 13:53

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33030 Beiträge, 17316x hilfreich)
Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Becksgold
Status:
Praktikant
(629 Beiträge, 347x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Aus der Familienversicherung fliegst du aber raus, wenn du mehr als € 6.060,00 im Jahr verdienst. Nö - die aktuelle Grenze liegt bei 485 Euro im Monat. https://www.tk.de/techniker/leistungen-und-mitgliedschaft/informationen-versicherte/leistungen/entlastung-fuer-familien/versichert-als-familie-in-der-familienversicherung/einkommensgrenze-familienversicherung-2005696


Sind es nicht € 505,00 ab 2024?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 1549x hilfreich)

Wie wäre es denn mit einem zweiten Minijob? Da du keinen solzialversicherungspflichtigen Job hast, darfst Du ohne Probleme zwei Minijobs haben - Natürlich aber zusammengerechnet nicht mehr wie 520 EUR verdienen.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33030 Beiträge, 17316x hilfreich)

Sind es nicht € 505,00 ab 2024? Ja, richtig.
Natürlich aber zusammengerechnet nicht mehr wie 520 EUR verdienen. Bzw. ab 2024 dann 538 Euro.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.244 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.190 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen