"Anlage AUS" - Steuererklärung - Kleinunternehmer

11. Januar 2023 Thema abonnieren
 Von 
go624719-78
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
"Anlage AUS" - Steuererklärung - Kleinunternehmer

Hallo =)

Ich habe nur einen Amazon Handmade Shop und habe 2022 auch meine Artikel nach Spanien verkauft.

Ich bin Kleinunternehmer und das ist mein erstes Geschäftsjahr und habe einen Gesamtumsatz von weniger als 1.000€ gemacht. In Spanien habe ich einen Umsatz von 500€ gemacht.

Jetzt mache ich mich gerade an die Steuererklärung.(Einkommenssteuererklärung)

Muss ich dazu auch die "Anlage AUS" hinzufügen? Und wenn ja, was muss ich da genau eintragen in welcher Zeile? Ist für mich leider ein großes Rätsel.

Wenn mir da jemand helfen könnte, das wäre ein Traum.´=)
Danke schonmal für die Hilfe.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4745 Beiträge, 1151x hilfreich)

Zitat (von go624719-78):
Muss ich dazu auch die "Anlage AUS" hinzufügen? Und wenn ja, was muss ich da genau eintragen in welcher Zeile?

Nein, der Umsatz in Spanien fließt mit in die Gewinnermittlung.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go624719-78
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Cybert.):
Nein, der Umsatz in Spanien fließt mit in die Gewinnermittlung.


Also muss ich den Auslandsumsatz eintragen bei der EÜR bei:

"Betriebseinnahmen als umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer (nach § 19 Absatz 1 UStG)"

oder darunter bei

"Betriebseinnahmen als umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer: davon nicht steuerbare Umsätze sowie Umsätze nach § 19 Absatz 3 Satz 1 Nummer 1 und 2 UStG"

?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4745 Beiträge, 1151x hilfreich)

Zitat (von go624719-78):
Also muss ich den Auslandsumsatz eintragen bei der EÜR bei:

"Betriebseinnahmen als umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer (nach § 19 Absatz 1 UStG)"

Denn der Umsatz ist - soweit Ihre Schilderung eine Beurteilung ermöglichen - in Deutschland steuerbar und steuerpflichtig.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.510 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen