Anlage Kind empfehlenswert?

10. Mai 2024 Thema abonnieren
 Von 
Michael Konfott
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Anlage Kind empfehlenswert?

Hey ihr Lieben,

ich bin selbständig und unterliege der Kleinunternehmerregelung!
Meine Freundin, mit der ich zusammenlebe, ist ganz normal angestellt und verdient ca. 2300€ Brutto!

1. Macht es Sinn, sie in meine Einkommensteuererklärung zusammenveranlagern, damit ich Steuern spare am Ende des Tages?
2. Und wenn nein, sollte sie dann Anlage Kind in ihre Einkommensteuererklärung angeben? Weil sie erhält das ganze Kindergeld!

Lieben dank

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2133 Beiträge, 742x hilfreich)

1. Zusammenveranlagung geht nur bei Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnerschaften.
Also schnell heiraten, dann geht das für 2024. Ob es tatsächlich günstiger wäre kann aber keiner mit den Angaben sagen.
2. Wenn Deine Freundin eine Steuererklärung abgibt, egal ob Pflicht oder freiwillig, dann muss sie auch die Anlage Kind ausfüllen.

Im übrigen empfehle ich dringend die Steuererklärungen einem Fachmann zu überlassen. Insbesondere im Hinblick auf das Gewerbe :neck:

Signatur:

Nachdenken ist wie googeln .... nur krasser!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7545 Beiträge, 1568x hilfreich)

Zitat (von Michael Konfott):
ich bin selbständig und unterliege der Kleinunternehmerregelung!


Hat mit Deiner Steuererklärung erstmal nichts zu tun

Zitat (von Michael Konfott):
1. Macht es Sinn, sie in meine Einkommensteuererklärung zusammenveranlagern, damit ich Steuern spare am Ende des Tages?


Wie bereits gesagt: Dann müsst ihr heiraten

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Michael Konfott
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Garfield73):
2. Wenn Deine Freundin eine Steuererklärung abgibt, egal ob Pflicht oder freiwillig, dann muss sie auch die Anlage Kind ausfüllen.


Wüsste sich das denn negativ auf meine Steuererklärung auswirken, wenn ich das angebe!?
Wobei das wäre ja Fehlinformationen, da meine Freundin das Kindergeld verwaltet!

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
amz529033-63
Status:
Schüler
(328 Beiträge, 63x hilfreich)

Zitat (von Michael Konfott):
Wüsste sich das denn negativ auf meine Steuererklärung auswirken, wenn ich das angebe!?


Wenn Du WAS angibst? Ursprünglich war die Frage doch, Deine Freundin "in Deine Einkommensteuererklärung zusammenzuveranlagern" - dass das nicht möglich ist, hat man Dir erklärt. Geht es jetzt um das Kind - ist das also Euer gemeinsames Kind? Dann gebt Ihr beide eine Anlage Kind ab. Bei jedem wird dann die Günstigerprüfung durchgeführt (ob das - in diesem Fall hälftige - Kindergeld günstiger ist oder der - in diesem Fall hälftige - Kinderfreibetrag).

Zitat (von Michael Konfott):
Wobei das wäre ja Fehlinformationen, da meine Freundin das Kindergeld verwaltet!


Nein, wieso sollte das eine Fehlinformation sein - gesetzt den Fall, Du bist der Vater?
Wer das Geld verwaltet, ist irrelevant. Ihr lebt zusammen, also leistet Du doch wohl (Natural)unterhalt.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33073 Beiträge, 17332x hilfreich)

Bei jedem wird dann die Günstigerprüfung durchgeführt (ob das - in diesem Fall hälftige - Kindergeld günstiger ist oder der - in diesem Fall hälftige - Kinderfreibetrag). Wobei man bei dem geringen Einkommen eines Kleinunternehmers da kaum steuerliche Auswirkungen zu erwarten hat.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Michael Konfott
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von amz529033-63):
Nein, wieso sollte das eine Fehlinformation sein - gesetzt den Fall, Du bist der Vater?
Wer das Geld verwaltet, ist irrelevant. Ihr lebt zusammen, also leistet Du doch wohl (Natural)unterhalt.


Entschuldigung für meinen Denkfehler, aber ich hatte die Befürchtung, dass wenn ich die Anlage Kind erstelle und z.B. die Hälfte des Kindergeldes eintrage, sich das negativ auf meine Einkommensteuererklärung auswirkt (da mehr Gewinn)!

Sollte ich NUR die Anlage Kind ausfüllen und kein Kindergeld angeben?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47937 Beiträge, 16938x hilfreich)

Zitat (von Michael Konfott):
Sollte ich NUR die Anlage Kind ausfüllen und kein Kindergeld angeben?

Beide Elternteile füllen die Anlage Kind aus und tragen darin jeweils die Hälfte des Kindergeldes ein. Wem das Kindergeld ausgezahlt wird ist irrelevant, da das Kindergeld beim anderen Ehegatten durch entsprechende Kürzung des Kindesunterhaltes berücksichtigt wird.

Zitat (von Michael Konfott):
sich das negativ auf meine Einkommensteuererklärung auswirkt (da mehr Gewinn)!

Das Kindergeld gilt nicht als Einnahme. Die Angabe ist alleine für die Günstigerprüfung mit dem Kinderfreibetrag relevant.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.596 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen