Arbeitszeit als Kleinunternehmer berechnen

11. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
justus45
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Arbeitszeit als Kleinunternehmer berechnen

Hallo,
ich übe in meiner passiven Phase der Altersteilzeit ein Gewerbe als Kleinunternehmer aus. Hier kaufe ich Geräte, repariere sie und verkaufe sie wieder.
Meine Frage wäre, kann ich meine Arbeitszeit hier steuerlich geltend machen? Wie erfasse ich die Zeiten und zu welchem Stundenlohn kann ich sie ggf. ansetzen? Bisher habe ich nur EÜR beim Steuerausgleich abgegeben und meine Arbeitszeit nie beachtet. Haben ich mich da selbst betrogen?
Danke schonmal für jede Antwort.


-- Editiert von Moderator topic am 11. November 2023 16:18

-- Thema wurde verschoben am 11. November 2023 16:18

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118797 Beiträge, 39629x hilfreich)

Zitat (von justus45):
ich übe in meiner passiven Phase der Altersteilzeit ein Gewerbe als Kleinunternehmer aus.

Da es in DE keine Kleinunternehmer gibt, wäre die Frage, in welchem Land das spielt.



Zitat (von justus45):
kann ich meine Arbeitszeit hier steuerlich geltend machen?

Soll was genau bedeuten?



Zitat (von justus45):
Wie erfasse ich die Zeiten

Aufschreiben wäre eine Möglichkeit, sofern keine andere Variante zwingend ist.



Zitat (von justus45):
zu welchem Stundenlohn kann ich sie ggf. ansetzen?

Zu dem tatsächlichen, sofern keine andere Variante zwingend ist.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6970 Beiträge, 1465x hilfreich)

Ich vermute, wenn Sie so rechnen, dann wird das ganze eh zur Liebhaberei.

Was bleibt denn derzeit pro Gerät in etwa über

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
amz529033-63
Status:
Schüler
(299 Beiträge, 60x hilfreich)

"Meine Frage wäre, kann ich meine Arbeitszeit hier steuerlich geltend machen?"

Falls Du damit meinst, dass Du pro von Dir selbst geleisteter Arbeitsstunde einen Betrag x als Betriebsausgabe erfassen willst - nein, das ist nicht möglich.

-- Editiert von User am 11. November 2023 17:12

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
justus45
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von amz529033-63):
Falls Du damit meinst, dass Du pro von Dir selbst geleisteter Arbeitsstunde einen Betrag x als Betriebsausgabe erfassen willst - nein, das ist nicht möglich.


Ok, da hatte ich mich vermutlich komisch ausgedrückt :wink:
Danke, ja das meinte ich. Dann hatte ich es ja in der Vergangenheit doch nicht falsch gemacht.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
eh1960
Status:
Senior-Partner
(6226 Beiträge, 1491x hilfreich)

(Unfug editiert)

-- Editiert von Moderator am 11. November 2023 19:02

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
eh1960
Status:
Senior-Partner
(6226 Beiträge, 1491x hilfreich)

Zitat (von justus45):
ich übe in meiner passiven Phase der Altersteilzeit ein Gewerbe als Kleinunternehmer aus. Hier kaufe ich Geräte, repariere sie und verkaufe sie wieder.
Meine Frage wäre, kann ich meine Arbeitszeit hier steuerlich geltend machen?

Gar nicht. Als Selbständiger (hier als Kleinunternehmer) können Sie Betriebskosten ("Werbungskosten") geltend machen, also die Kosten, die zur Erzielung der Umsätze notwendig sind und abzugsfähig sind.

Zitat:

Wie erfasse ich die Zeiten und zu welchem Stundenlohn kann ich sie ggf. ansetzen?

Wem gegenüber?
Dem Kunden gegenüber kann man Stundensätze vereinbaren, muss es aber nicht. Dem Finanzamt ist es völlig egal, wieviele Stunden oder Minuten oder Sekunden der Selbständige benötigt, um seine Umsätze zu erzielen.

Zitat:
Bisher habe ich nur EÜR beim Steuerausgleich abgegeben und meine Arbeitszeit nie beachtet. Haben ich mich da selbst betrogen?

Nein, da die Arbeitszeit für den Selbständigen überhaupt keine Rolle spielt.

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6970 Beiträge, 1465x hilfreich)

Wenn Sie zu viel Arbeitszeit in die Reparatur stecken und sich das ganze nicht lohnt, sollten Sie überlegen ob sich das ganze Gewerbe lohnt

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
taxpert
Status:
Student
(2340 Beiträge, 630x hilfreich)

Die Antwort ist die klassische Gegenfrage:

Wenn der Wert der eigenen Arbeitsleistung als WK oder BA abziehbar wäre, warum müsste ein Arbeitnehmer dann überhaupt Steuern zahlen?

taxpert

Signatur:

"Yeah, I'm the taxman
and you're working for no one but me!"

The Beatles, Taxman

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.389 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen