Aussergewöhnliche Belastungen als Testimonial

18. November 2017 Thema abonnieren
 Von 
blindhawk
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Aussergewöhnliche Belastungen als Testimonial

Hallo zusammen,
in diesem Jahr habe ich mich einer OP an den Augen unterzogen. Von der GKV erhalte ich keine Erstattung der Kosten.
Da ich an einem Testimonial-Programm teilnehme, erhielt ich eine Teilrückerstattung.
Kosten der OP 5000,- Erstattung 2000,- (Runde Summen der Übersichtlichkeit halber) Diese Rückvergütung ist auch auf der Rechnung der Klinik ersichtlich.

Meiner Meinung nach kann ich so als Außergewöhnliche Belastung 3000,- ansetzen.

1. Frage: Ist das korrekt oder interessiert das FA garnicht ob ich eine Erstattung von einem Dritten erhielt?
2. Frage: Wenn es korrekt ist, welche Ausgaben setze ich an, die mir im Gegenzug für diese Vergütung entstanden sind und künfitg entstehen werden? bspw Fahrtkosten, Kosten für Fotograph, Friseur/Kosmetiker/Kleidung in diesem Zusammenhang, , anteilige Telefon-/Internetkosten. Vorallem aber auch wie setze ich die Arbeitszeit an, die mir entsteht?

Vielen Dank für Eure Hilfe.



Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tom998
Status:
Student
(2067 Beiträge, 1188x hilfreich)

Was ist denn genau Inhalt dieses Testimonial-Programms? Der foreneigene Hellseher hat Urlaub.

Zitat:
Vorallem aber auch wie setze ich die Arbeitszeit an, die mir entsteht?
Gar nicht. Die eigene Zeit ist kein Aufwand im steuerlichen Sinne.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13744 Beiträge, 4362x hilfreich)

Hallo,

zu 1: Erstattungen von dritter Seite sind grundsätzlich abzuziehen. Es heißt ja "außergewöhnliche Belastungen", sprich: man muss belastet sein.

zu 2: Fahrtkosten auf jeden Fall, Telefon und Internet auch (wobei das meist nicht der Rede wert ist).
Aber was sind das für weitere Kosten? Warum Friseur und Fotograph, warum zahlt das nicht der Auftraggeber?
Und Kleidung ist fast nie absetzbar, außer es handelt sich um ganz spezielle Kleidung (Arbeitskleidung).

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.292 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.419 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen