Bahnfahrten zur ersten Tätigkeitsstätte und Homeoffice

23. Oktober 2022 Thema abonnieren
 Von 
sunnysundaysun
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 60x hilfreich)
Bahnfahrten zur ersten Tätigkeitsstätte und Homeoffice

Ich bin als Beamter an einen Ort abgeordnet der ca 600 Kilometer von meinem Wohnort entfernt liegt.
Letztes Jahr war ich während Corona ungefähr nur ca. 5 mal dort, den Rest der Zeit im Home Office.

Wenn ich die Fahrtkosten an den Arbeitsort (Deutsche Bahn) von der Steuer absetzen will, würde ich das folgendermaßen machen?:
- In Anlage N unter Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte gebe ich den Dienstort als erste Tätigkeitsstätte an, unter aufgesucht an Tagen die Zahl der Tage, die ich vor Ort war, also 5, die Entfernung in Kilometern, also 600, unter davon mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Motorrad, Fahrrad oder Ähnliche ebenfalls 600, und unter Aufwendungen für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Kosten die mir durch die Bahnfahrten enstanden sind.

Wäre das korrekt?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47223 Beiträge, 16730x hilfreich)

Zitat (von sunnysundaysun):
Wäre das korrekt?


Ja

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.566 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen