Dieselzuschlag doppel versteuert

8. August 2019 Thema abonnieren
 Von 
go522190-38
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Dieselzuschlag doppel versteuert

Hallo,

ich soll für meinen Chef herausfinden ob wir die MWSt doppelt bezahlen wenn wir den Dieselzuschlag berechnen.

Wir bezahlen beim Kauf des Kraftstoffes die MWSt und dann berechnen wir dem Kunden auch nochmal die MWSt bei Ausfertigung der Rechnung.

Wir benutzen für die Berechnung des Dieselzuschlages die Verbraucherpreistabelle der EU Kommission.

Dort gibt es zwei Tabellen einmal mit und einmal ohne DAX, wir benutzen die Tabelle mit DAX weil wir ja beim Kauf des Kraftstoffes schon Steuern bezahlt haben.

Ich finde leider nichts im Internet, dass mir hilft auf eine Lösung zu kommen deswegen stelle ich die Frage jetzt mal hier in die Runde.

Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13812 Beiträge, 4375x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
ob wir die MWSt doppelt bezahlen
Wie soll das denn gehen? Ihr zahlt doch nur einmal Mehrwertsteuer.
Ob ihr den Kunden zuviel in Rechnung stellt ist eine ganz andere Frage.

Zitat:
Wir bezahlen beim Kauf des Kraftstoffes die MWSt und dann berechnen wir dem Kunden auch nochmal die MWSt bei Ausfertigung der Rechnung.
Wie bei jeder anderen Ware auch würde ich sagen, Mehrwertsteuer ist nun mal ein durchlaufender Posten.

Zitat:
wir benutzen die Tabelle mit DAX weil wir ja beim Kauf des Kraftstoffes schon Steuern bezahlt haben.
Was ist das denn für eine Logik?
Für wen soll denn dann die Netto-Tabelle sein? Sprich, wer kann denn Diesel ohne MWSt kaufen?

Zitat:
Dort gibt es zwei Tabellen einmal mit und einmal ohne DAX,
Sollte das nicht eher TAX heißen?

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12330.04.2020 12:15:00
Status:
Student
(2415 Beiträge, 604x hilfreich)

Ihr kauft Diesel ein und bezahlt Mwst. Ihr verkauft Diesel und nehmt Mwst ein. Wieso doppelt gezahlt? Und was hat die Verbraucherpreistabelle damit zu tun?

-- Editiert von guyfromhamburg am 08.08.2019 15:20

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47748 Beiträge, 16871x hilfreich)

Zitat:
Ihr kauft Diesel ein und bezahlt Mwst. Ihr verkauft Diesel und nehmt Mwst ein.


Das glaube ich nicht. Der Dieselzuschlag wird bei Transportdienstleistungen erhoben. Die Frage stammt wohl nicht von einem Mineralölhändler.

Zitat:
Und was hat die Verbraucherpreistabelle damit zu tun?


Das ist die Basis für die Berechnung des Dieselzuschlags. Eigentlich wird dafür aber der "Index des Statistischen Bundesamtes für Dieselpreise bei Abgabe an Großverbraucher" verwendet.

Zitat:
Dort gibt es zwei Tabellen einmal mit und einmal ohne DAX, wir benutzen die Tabelle mit DAX weil wir ja beim Kauf des Kraftstoffes schon Steuern bezahlt haben.


Welche Tabelle Ihr da benutzt erschließt sich mir nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
go522190-38
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Das glaube ich nicht. Der Dieselzuschlag wird bei Transportdienstleistungen erhoben. Die Frage stammt wohl nicht von einem Mineralölhändler.

Ja wir sind ein Transportdienstleistungsunternehmen.
Zitat:
Sollte das nicht eher TAX heißen?

Ja es sollte TAX heißen.
Zitat:
Welche Tabelle Ihr da benutzt erschließt sich mir nicht.

Wir benutzen diese Tabelle https://ec.europa.eu/energy/observatory/reports/2019_07_22_with_taxes_1960.pdf

Mein Chef ist der Meinung das wir beim Tanken MWSt für den Diesel zahlen und unser Kunde den selben Diesel nochmal versteuern muss und wir deshalb den Diesel doppelt versteuern.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13812 Beiträge, 4375x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Mein Chef ist der Meinung das wir beim Tanken MWSt für den Diesel zahlen und unser Kunde den selben Diesel nochmal versteuern muss und wir deshalb den Diesel doppelt versteuern.
Nochmal, das ist wie bei jeder anderen Ware auch.
Der Unternehmer kauft mit MWST, bekommt diese zeitnah vom Finanzamt zurück (Vorsteuer) und berechnet seinem Kunden wiederum MWST, die er ans Finanzamt abführen muss. So ist der Kreislauf.
Am Ende bleibt nur die MWST die dem Endkunden aufgeschlagen wird, alles andere gleicht sich wieder aus (mit ein paar Ausnahmen, etwa wenn Kleinunternehmer beteiligt sind).

Und mit dem Dieselzuschlag hat das alles gar nichts zu tun, das ist ein pauschaler Aufschlag auf den natürlich auch wieder MWST gezahlt werden muss (dem Finanzamt ist es egal wie ihr das nennt, jeder* Zahlung müssen Steuern aufgeschlagen werden). Ihr könnte dem Kunden auch das Wetter berechnen, wäre nicht anders.

*ermäßigter Steuersatz und wirklich steuerfreie Umsätze mal außen vor

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47748 Beiträge, 16871x hilfreich)

Zitat:
Mein Chef ist der Meinung das wir beim Tanken MWSt für den Diesel zahlen


Diese MWSt. holt sich Dein Chef doch hoffentlich vom Finanzamt zurück (Vorsteuerabzug). Daher bezahlt der Kunde die MWSt. natürlich nicht doppelt.

Daran ändert der Umstand, dass der Dieselzuschlag auf Basis des Dieselpreises einschließlich Steuern und Gebühren berechnet wird nichts.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.902 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.085 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen