Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.601
Registrierte
Nutzer

Ein- oder Zweifamilienhaus?

 Von 
Maverik
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Ein- oder Zweifamilienhaus?

Hallo zusammen,

ich habe ein Frage bezüglich eines anstehenden Hauskaufes, vielleicht hat jemand einen Rat für mich.
Es geht sich um ein Reihenmittelhaus mit EG-1.OG-DG. Im EG sollen meine Eltern einziehen und die oberen Stockwerke werden von meiner Frau, meinem Sohn und mir bezogen. Es gibt jeweils eine Küche und ein Bad im EG wie im 1.OG, jedoch gibt es via Treppenhaus keine Trennung, also keine verschließbare Türe. Alle Räume sind vom Treppenhaus ohne verschluss erreichbar.
Wir sind die zukünftigen Eigentümer und meine Eltern möchte ich kostenlos im EG einziehen lassen.
Zu meinen Fragen :

1. Darf ich meine Eltern kostenlos im Haus wohnen lassen oder muss man immer diese 66%-Regel des Finanzamtes vom örtlichen Mietspiegel einhalten?

2. Dürfen wir selber definieren, dass wir als eine Großfamilie auftreten, egal wieviele Küchen oder Badezimmer in den Räumlichkeiten sind?

3. Wie werden Nebenkostenvorrauszahlungen meiner Eltern an mich Steuerlich betrachtet? Diese sind ja nicht mein Einkommen, auch wenn diese auf meinem Konto landen.

4. Geht es sich bei der Mietspiegelbetrachtung um einen rechtlich verpflichtenden Teil der Stadt oder der Ämter, oder geht es sich rein ums Einkommen, also Finanzamttechnisch?

Gruss und Danke vorab.

Christian

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Haus steuerlich Einkommen Eltern


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15539 Beiträge, 2329x hilfreich)

:forum:

Steuerrecht wegen Vermietung scheidet aus.
Vermietung wegen Kostenlos wohnen lassen scheidet aus .
Das beschriebene Haus ist ein 1-Familienhaus/EFRH. Es gibt nur 1 abschließbare Wohnung.
Ihr könnt alle zusammen als 1 Familie in diesem EFRH wohnen.

Daraus ergibt sich das weitere.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(38364 Beiträge, 13754x hilfreich)

zu 1.: Ja, Du darfst Deine Eltern kostenlos wohnen lassen.

zu 2.: Wofür sollte das wichtig sein?

zu 3.: Die Zahlungen interessieren das Finanzamt nicht.

zu 4.: Die Frage verstehe ich nicht. Wenn Du Deine Eltern in dem Sinne kostenlos wohnen lässt, dass diese nur die Nebenkosten zahlen, dann ist das steuerlich nicht relevant.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.727 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen