Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.934
Registrierte
Nutzer

Einkommensteuererklärung nach Hochzeit - Gemeinsame Veranlagung?! Getrennte Veranlagung?!

16. Oktober 2007 Thema abonnieren
 Von 
Sanni1982
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Einkommensteuererklärung nach Hochzeit - Gemeinsame Veranlagung?! Getrennte Veranlagung?!

Hallo Zusammen,

ich habe dieses Jahr im August geheiratet, jetzt haben wir das Problem, das ich eine Steuererklärung machen muss (da ich Mieteinnahmen habe - dagegen allerdings ein Darlehn läuft) und mein Mann noch nie eine gemacht hat! Was machen wir nun?!
Gemeinsame Veranlagung?! Getrennte Veranlagung?!
Was meint ihr? :crazy:

-----------------
"Viele Grüße
Sanni"

ps sorry vergass beide gehen arbeiten Steuerklass vier vier... fast der gleiche Gehalt.

-- Editiert von Sanni1982 am 16.10.2007 15:04:45

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43572 Beiträge, 15521x hilfreich)

Die Steuererklärung, die Du jetzt machst, kann ja nur die von 2006 sein. Da wart Ihr aber noch nicht verheiratet, so dass in dem Fall nur die Einzelveranlagung in Frage kommt.

Erst die Steuererklärung für 2007, die in 2008 abgegeben werden muss, kann als gemeinsame Veranlagung abgegeben werden.

In fast allen Fällen ist die gemeinsame Veranlagung für Ehegatten günstiger als eine getrennte Veranlagung. Dass Dein Mann bislang noch nie eine Steuererklärung abgegeben hat, spielt dabei keine Rolle.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sanni1982
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke! Sorry meinte natürlich die Steuer für 2007!

-----------------
"Viele Grüße
Sanni"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.702 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.519 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen