Einkünfte aus Vermietung / Verpachtung

25. Januar 2004 Thema abonnieren
 Von 
Ullerich
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Einkünfte aus Vermietung / Verpachtung

Im nächsten Jahr werde ich voraussichtlich Einkünfte aus Vermietung / Verpachtung haben. Frage: Was kann ich steuermindernd dagegensetzen? Nur die Darlehnszinsen oder auch den Betrag für die Ansparung eines Bausparvertrages, der später das Darlehen ablöst? Kann ich noch andere Kosten dagegensetzen?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48041 Beiträge, 16966x hilfreich)

Darlehenszinsen sind natürlich steuerlich absetzbar, der Ansparbetrag für den Bausparvertrag jedoch nicht.

Daneben sind noch folgende Beträge absetzbar ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

- AfA (Abschreibung für Abnutzung)
in den meisten Fällen 2% des Gebäudewertes
bei Neubauten und Altbauten von vor 1925, sowie in einigen Sonderfällen gibt es auch andere AfA-Sätze
- Reparatur- und Instandhaltungsaufwendungen
- sämtliche Nebenkosten (dafür ist der Nebenkostenvorauszahlung des Mieters eine Einnahme)
- Grundsteuer
- Verwaltungskosten, Fahrtkosten im Zusammenhang mit der Vermietung

Eine vermietete Immobilie mit einem Bausparvertrag abzuzahlen, ist bezogen auf die Steuer eine nicht zu empfehlende Lösung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.815 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.183 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen