Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
573.869
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Elster welche Anlage ist richtig ?

 Von 
mümmelmann
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Elster welche Anlage ist richtig ?

Servus zusammen

Meine Lohnsteuererklärung habe ich soweit fertig, außer was mein Kind betrifft. Welche Anlage muß ich nutzen "Unterhalt" oder Anlage "Kind"
Zu meiner Person, ich bin ledig, das Kind unehelich und lebt bei seiner Mutter, ich zahle 180 Euro Unterhalt und habe auf der Lohnsteuerkarte einen Kinderfreibetrag von 0,5 , beide Anlagen habe ich mir angesehen, komme trotzdem nicht zurecht. Ich habe es probiert, Elster fand allerdings alles unplausibel.
Welche Anlage muß ich nutzen? Wo genau trage ich was ein?

Vielleicht kan mir hier jemand helfen? Danke

Außerdem hab ich noch die Frage, kann es sein daß ich laut elster nur 90 Euro zurück bekomme, Weg zur Arbeit sind ca 20 km habe das ganze Jahr gearbeitet, 2010 waren es um die 800 Euro, selber Verdienst selber Arbeitsweg. Ich mache die Steuererklärung rückwirkend für 2010 bei beiden ist allerdings mein Kind noch nicht eingetragen, weil ich ja auch zu dem Thema Hilfe brauche

LG

-----------------
""

-- Editiert mümmelmann am 07.03.2012 21:24

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Unterhalt Anlage Kindergeld Kinderfreibetrag


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tom998
Status:
Lehrling
(1470 Beiträge, 936x hilfreich)

Du brauchst nur die Anlage Kind uns musst die Zeilen 4-7 ausfüllen. Als Anspruch auf Kindergeld sind 1104 EUR einzutragen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
arturn
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 12x hilfreich)

quote:
Zu meiner Person, ich bin ledig, das Kind unehelich und lebt bei seiner Mutter, ich zahle 180 Euro Unterhalt und habe auf der Lohnsteuerkarte einen Kinderfreibetrag von 0,5 , beide Anlagen habe ich mir angesehen, komme trotzdem nicht zurecht. Ich habe es probiert

Anlage KIND, Anspruch auf Kindergeld 1108. Der Unterhalt für Kinder ist nicht abzugsfähig, dieser ist mit dem Kindergeld abgegolten!

quote:
Außerdem hab ich noch die Frage, kann es sein daß ich laut elster nur 90 Euro zurück bekomme, Weg zur Arbeit sind ca 20 km habe das ganze Jahr gearbeitet, 2010 waren es um die 800 Euro, selber Verdienst selber Arbeitsweg. Ich mache die Steuererklärung rückwirkend für 2010 bei beiden ist allerdings mein Kind noch nicht eingetragen, weil ich ja auch zu dem Thema Hilfe brauche

gut möglich! Elster hat meistens recht insoweit das Finanzamt von deinen Angaben nicht abweicht.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(39248 Beiträge, 14083x hilfreich)

quote:
Außerdem hab ich noch die Frage, kann es sein daß ich laut elster nur 90 Euro zurück bekomme, Weg zur Arbeit sind ca 20 km habe das ganze Jahr gearbeitet, 2010 waren es um die 800 Euro, selber Verdienst selber Arbeitsweg. Ich mache die Steuererklärung rückwirkend für 2010 bei beiden ist allerdings mein Kind noch nicht eingetragen, weil ich ja auch zu dem Thema Hilfe brauche

Das wäre ungewöhnlich und deutet darauf hin, dass Du einen Eingabefehler gemacht hast. Die Differenz ist durch das Kind nicht zu erklären.

In der Anlage KIND sind filgende Dinge auszufüllen:
Zeile 4-7: Soweit sinnvoll ausfüllen, beim Kindergeld ist das Hälftige Kindergeld einzutragen, auch dann, wenn es an die Mutter gezahlt wurde.
Zeile 9: links ist eine 1 einzutragen, das rechte Feld ist freizulassen
Zeile 10: Die Daten der Mutter sind einzutragen

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 206.943 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.345 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen