Erbschaftssteuer-Finanzamt

24. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
stregaline
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbschaftssteuer-Finanzamt

Hallo zusammen,
Finanzamtmeldung Erbschaft, nach Testamentseröffnung. Annahme 3 Monatsfrist beginnt nach Testamentseröffnung durch Amtsgericht? Vorher ist es ja nicht offiziell? Testament war beglaubigt und bei Gericht hinterlegt. Zeitfaktor spielt große Rolle wg. Unterlagenbeschaffung, Immobilienverkauf, Zahlung Erbschaftssteuer.
Danke für eure Meinungen

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2082 Beiträge, 722x hilfreich)

Zitat (von stregaline):
Danke für eure Meinungen

Vielleicht mal eine verständliche Frage formulieren?

Signatur:

Nachdenken ist wie googeln .... nur krasser!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
stregaline
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

sorry, wenn unverständlich. Man hat ja die Pflicht dem Finanzamt eine Erbschaft zu melden wg. Erbschaftssteuer. Einmal lese ich ab Kenntnis bzw. Todestag, dann wieder ab Testamentseröffnung durch Nachlassgericht. Testament war dort hinterlegt und hat 5 Monate bis zur Eröffnung gedauert. Muss man jetzt sofort beim FA melden, weil 3 Monate ab Todestag vergangen oder hat man noch 3 Monate Zeit ab Testamentseröffnung? Hoffe jetzt verständlich

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47263 Beiträge, 16740x hilfreich)

Zitat (von stregaline):
Muss man jetzt sofort beim FA melden, weil 3 Monate ab Todestag vergangen oder hat man noch 3 Monate Zeit ab Testamentseröffnung?


Als Zeitpunkt der Kenntnis vom Anfall im Sinne des § 30 Abs. 1 ErbStG gilt die Eröffnung des Testamentes. Nur wenn es kein Testament gibt, dann gilt der Todestag als Zeitpunkt der Kenntnis.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.782 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen