Erste Steuererklärung, problem wegen Kindergeld?

25. März 2013 Thema abonnieren
 Von 
SVNC
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)
Erste Steuererklärung, problem wegen Kindergeld?

Schönen guten Tag,

da ich hier neu bin, hoffe ich, dass Ihr mir helfen könnt.

Mein Problem...


Ich hatte 2010 eine 3 jährige Ausbildung begonnen und dafür hat mein Vater ganz normal Kindergeld erhalten. Zu dem Zeitpunkt war ich 22 Jahre alt.

Mitte 2012 brach ich jedoch die Ausbildung ab und fing in einem Vollzeitberuf an.

Leider hatte ich die Kindergeldzahlung nicht mehr im Kopf, da es ja mein Vater bekommt, mit dem ich aber zwischenzeitlich kaum noch Kontakt hatte.

Nun bekam ich, mit 25, ein Schreiben von der Kindergeldkasse mit dem Vermerk, dass die Zahlung eingestellt wird, da ich ja nun das 25. Lebensjahr erreicht habe.

Nun lief, obwohl ich nicht mehr in der Ausbildung war, das Kindergeld ganz normal weiter.

Meine Frage daher, wenn ich eine Steuererklärung für 2012 abgebe, würde das Finanzamt sich irgendwie bei der Zuständigen Familienkasse informationen einholen?

Meine Steuerrelevanten Unterlagen beginnen ja erst ab dem Zeitraum, wo ich auch Einkommenssteuer gezahlt habe, also ist meine vorherige Ausbildung auf dem Antrag garnicht ersichtlich.

Mein Vater hat mich in seinen Steuerunterlagen dieses Jahr auch nicht mehr angegeben.

Ich danke vorab für Eure Hilfe!

P.S. Die Familienkasse hatte mir früher jedes Jahr Bescheinigungen zukommen lassen, wo ich meine aktuelle berufliche Situation darlegen sollte, dieses kam wärend der gesamten Ausbildungszeit nicht mehr.



-----------------
""

-- Editiert SVNC am 25.03.2013 12:18

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
SVNC
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für Ihren Beitrag. Anhand welcher Unterlagen sollte sich die Kindergeldkasse nun plötzlich melden?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32920 Beiträge, 17282x hilfreich)

Normalerweise ist eine Steuererklärung in dieser Situation recht lohnend - da würde ich nicht drauf verzichten... Zum KG hat Eugenie schon alles gesagt.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32920 Beiträge, 17282x hilfreich)

Nachtrag: Die Familienkasse wird sich melden, sobald ihr das Fehlen von Unterlagen auffällt.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
SVNC
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

Inwiefern gleicht das Finanzamt die Daten mit der jeweiligen Familienkasse ab?

Gibt es dort überhaupt eine Abgleichung?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32920 Beiträge, 17282x hilfreich)

Vermutlich nicht - wie schon beschrieben wird das Problem nicht daher kommen, sondern früher oder später von der Familienkasse selbst.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.348 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.460 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen