Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.196
Registrierte
Nutzer

Fahrtkosten bei Trauerfällen absetzbar?

11.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Frage Jahr
 Von 
Alma2
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Fahrtkosten bei Trauerfällen absetzbar?

Mein Mann und ich sind beide Berufsmusiker mit kleinem Einkommen und machen derzeit die Steuererklärung für 2016. Meine Frage:

Im Jahr 2016 hatten wir große außergewöhnliche Belastungen:

Ab Frühjahr 2016 lag meine Schwester in Berlin im Sterben. Sie starb am 31.7.16.

14 Tage später, am 13.8.16 erlitt der Bruder meines Mannes (mein Mann einziger Angehöriger) im Westerwald (Nähe Koblenz) einen schweren Schlaganfall.

6 Tage später, am 19.8.16 wurde meine Schwester in Berlin beerdigt.
Im Herbst 2016 lösten wir im Westerwald die Wohnung meines Schwagers auf, der seitdem als schwerer Pflegefall im Pflegeheim lebt. Mein Mann ist sein offizieller Betreuer.

Im Zusammenhang mit diesen schlimmen, so kurz aufeinander folgenden Ereignissen waren viele Zug-Fahrten nötig, die sich insgesamt auf ca. 1300 € beliefen – für selbständige Musiker viel Geld. Dazu kamen Miet-Auto (weil Dorflage; ca. 700 € ), Übernachtungskosten (ca. 500 € ), Umzugskosten bei der Wohnungsauflösung etc.

Die vielen Fahrten zu meiner Schwester waren nötig, weil wir sehr aneinander hingen und sie mich in ihrer letzten Zeit dringend brauchte.
Die vielen Fahrten zu meinem Schwager waren nötig, weil er – psychisch krank – alleine gelebt hatte und mein Mann der einzige Angehörige (und nun auch Betreuer) ist.
Die Fahrten zwischen diesen beiden Orten waren nötig wegen der zeitlichen Überschneidung. Von Koblenz aus nicht nach Berlin zur Beerdigung meiner Schwester zu fahren hätte bei mir schlimme psychische Folgen gehabt.

Ich weiß, dass private Fahrten nicht steuerlich absetzbar sind. Aber kann man hier evtl. einen Teil der Posten als „außergewöhnliche Belastungen" anrechnen? Zumindest aufgrund unseres geringen Verdienstes? Mein Mann als "ehrenamtlicher Betreuer" bekommt übrigens wahrscheinlich nur einen geringfügigen Teil dieser Ausgaben erstattet.

Ich danke schonmal vorab herzlich für eine Antwort! Alma2


-- Editiert von Alma2 am 11.01.2018 20:45

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Frage Jahr

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen