Fernstudium als Sonderausgabe?

23. März 2011 Thema abonnieren
 Von 
ahmadessen
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Fernstudium als Sonderausgabe?

Ich mache seit 1,5 Jahren ein Fernstudium mit einem Abschluss an der IHK (Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin).

Letztes Jahr habe ich ca. 500 EUR für die Prüfung und Hotelkosten am Seminarort gezahlt-kann ich diese als Sonderausgabe geltend machen oder nur als Werbekosten? Eine Ausbildung habe ich schon gemacht, das Studium ist eine Aufstiegsfortbildung.
Das Problem ist, wenn ich es als Werbekosten geltend mache, komme ich gar nicht über die Werbekostenpauschale.

Kann ich die Fahrtkosten (Nach Nürnberg) mit einer Kilometerpauschale absetzen?
Gibt es eine Verpflegungspauschale, die ich absetzen kann?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1374x hilfreich)

Es handelt sich um Werbungskosten (nicht Werbekosten).

Die Fahrtkosten für den Privat-PKW können mit 0,30 EUR pro KM angesetzt werden. Es gelten die üblichen Verpflegungspauschalen gem. § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 5 EStG .

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.058 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.544 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen