Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
586.614
Registrierte
Nutzer

Firmenwagen -> Von Kleinunternehmer in die Regelbesteuerung

21.7.2021 Thema abonnieren
 Von 
go480200-38
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)
Firmenwagen -> Von Kleinunternehmer in die Regelbesteuerung

Hallo Forum,

Ich bin neben meiner Teilzeit Anstellung als Gewerbetreibender unterwegs und nutze bisher die Kleinunternehmerregelung, bei der ich entsprechend keine Umsatzsteuer ausweise und auch keine Vorsteuer ziehe.

Nun soll sich das anlässlich eines Firmenwagen Leasings aber ändern, um dort die entsprechenden Nettopreise abrufen zu können.

Meine 1. Frage:

Kann ich dem Finanzamt einfach melden, dass ich ab sofort Umsatzsteuerpflichtig sein und auf die Kleinunternehmerregelung verzichten möchte?

Wie wäre hier die Vorgehensweise? Wie läuft das ab?

Meine 2. Frage:

Kann ich den Vertrag zum Gewerbeleasing schon zeitnah unterschreiben, auch wenn ich noch nicht in der Regelbesteuerung bin? In der Konsequenz, dass ich bis zur Umsatzsteuerpflichtigkeit die Brutto Raten zahle?

Dem Leasinggeber wäre es doch egal, weil ich ja ohnehin die Brutto Raten überweise, nur mir die Vorsteuer (also 19% Umsatzsteuer) zurück hole und DADURCH die geringeren Raten habe?

Würde mich total über hilfreiche Antworten freuen! :)

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tom998
Status:
Lehrling
(1558 Beiträge, 965x hilfreich)

Zitat (von go480200-38):
Kann ich dem Finanzamt einfach melden, dass ich ab sofort Umsatzsteuerpflichtig sein und auf die Kleinunternehmerregelung verzichten möchte?
Ja, ein Wechsel ist allerdings nur für den gesamten Besteuerungszeitraum (Kalenderjahr) möglich. Bindungsfristen siehe § 19 UStG.
Zitat (von go480200-38):
Wie wäre hier die Vorgehensweise? Wie läuft das ab?
Schriftlich auf Papier, so mit Buchstaben und Zahlen. Oder auch elektronisch (Elster). So dass das FA versteht, was Sie wollen.
Zitat (von go480200-38):
Kann ich den Vertrag zum Gewerbeleasing schon zeitnah unterschreiben, auch wenn ich noch nicht in der Regelbesteuerung bin? In der Konsequenz, dass ich bis zur Umsatzsteuerpflichtigkeit die Brutto Raten zahle?
Ja, da Sie ohnehin das gesamte KJ steuerpflichtig werden und einen Vorsteuerabzug haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Cybert.
Status:
Bachelor
(3005 Beiträge, 712x hilfreich)

Zitat (von Tom998):
Zitat (von go480200-38):
Wie wäre hier die Vorgehensweise? Wie läuft das ab?
Schriftlich auf Papier, so mit Buchstaben und Zahlen. Oder auch elektronisch (Elster). So dass das FA versteht, was Sie wollen.

Oder auch konkludent durch Abgabe einer USt-Erklärung mit Angaben als Regelbesteuerer.

Zitat (von go480200-38):
Dem Leasinggeber wäre es doch egal, weil ich ja ohnehin die Brutto Raten überweise, nur mir die Vorsteuer (also 19% Umsatzsteuer) zurück hole und DADURCH die geringeren Raten habe?

Den interessiert nur die Gewerbeanmeldung.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."
Bert Rürup

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 214.750 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.259 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen