Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Freiberufler

 Von 
Mia59
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 1x hilfreich)
Freiberufler

Ich bin kaufmännische Angestellte in einem kleinen Betrieb und mache jährlich meine Steuererklärung. Außergewöhnliche Sachen gibt es dabei nicht.
Heute bekomme ich von meinem Finanzamt ein Schreiben, dass ich angeblich für ein Radiologisches Zentrum in einem weit entfernten Bundesland als Freiberufler auf Honorarbasis tätig war und daher eine alte Steuererklärung noch einmal geändert werden soll. Angeblich wurde dies meinem Finanzamt von dem Finanzamt des Rad. zentrums mitgeteilt.
Ich habe noch niemals von der Praxis, geschweige dem Ort, in dem sich die Praxis befindet, etwas gehört.
Ich war erstmal geschockt und hielt das Schreiben für einen schlechten Scherz.
Ich werde mich erstmal an mein FA wenden aber was kann ich tun oder welchen Anwalt müßte ich konsultieren, wenn sich das nicht über mein FA so einfach regeln läßt?
Warum kommen solche Schreiben immer samstags und verderben einem das ganze Wochenende?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Finanzamt Schreiben Steuererklärung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Miledy
Status:
Beginner
(129 Beiträge, 43x hilfreich)

Da wird es eine sogenannte Kontrollmitteilung gegeben haben aus Anlass einer Betriebsprüfung. Ich würde mich da nicht verrückt machen lassen, sondern die Rechnung, die angeblich von Ihnen stammen soll, anfordern. Auch Kontrollmitteilungen sind manchmal falsch oder das FA macht eben auch Fehler.

Miledy

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen