Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
533.347
Registrierte
Nutzer

Freibetrag Werbungskosten

 Von 
Ville
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Freibetrag Werbungskosten

Ich möchte gern einen Freibetrag wegen
hoher Entfernung zur Arbeit beim Finanzamt in die Steuerkarte
eintragen lassen, damit ich nicht immer bis zum Jahresende
das Geld abwarten muss.

Fragen:

1. Geht es noch für Jahr 2004, obwohl ich schon
eine Steuerkarte für 2004 habe?

2. Kann man den in Höhe der Entfernungspauschale
eintragen, oder nur die tatsächlichen Kosten, Fahrkarten usw.?
In meinem Fall wäre die monatliche Entlastung grösser,
wenn es nach der Entfernungspauschale ginge.


Grüsse
Ville


Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
2004 eintragen Entfernungspauschale Finanzamt


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35436 Beiträge, 12710x hilfreich)

Zu 1.: Du kannst den Freibetrag für die Steuerkarte 2004 sogar noch bis zum 30.11.2004 eintragen lassen. Es ist sogar Vorraussetzung für den Eintrag eines Freibetrages, dass man die Steuerkarte schon hat.

zu 2.: Man kann die Höhe der Entfernungspauschale eintragen lassen. Es wird jedoch der Werbungskostenpauschbetrag in Höhe von 1044 EUR abgezogen.

Der Antrag ist beim Finanzamt zu stellen. Dort gibt es auch die entsprechenden Formulare.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
rama123
Status:
Schüler
(166 Beiträge, 44x hilfreich)

hallo,
m.e. irtt hh, denn die eintragung eines freibetrages setzt voraus, dass erhebich höhre webungskosten im antrag auf eintragung eines freibetrages dargestellt werden, denn der übliche freibetrag von € 1044 ist in die lohnsteuertabellen ohnehin eingearbeitet. ansonsten stimme ich hh voll zu.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35436 Beiträge, 12710x hilfreich)

rama123 hat recht, meine Ausführungen sind zwar richtig, aber nicht vollständig.

Der sich ergebende Freibetrag muss mindestens 600 EUR erreichen. Das ist aber schon mit einem Arbeitsweg von etwa 20km gegeben.

20km * 0,36 EUR * 230 Tage = 1656 EUR

1656 EUR - 1044 EUR = 612 EUR

Bei einem Arbeitsweg von 20km kann man sich also einen Freibetrag von 612 EUR eintragen lassen. Dass dies gegeben ist, davon war ich allerdings ausgegangen, da Ville von einem "langen Arbeitsweg" geschrieben hat.

Alle übrigen Werbungskosten, wie auch Sonderausgaben, 10e-Absetzung usw. lassen sich ebenfalls eintragen.

Die genauen Randbedingungen dafür aber hier komplett aufzuzählen, würde aber zu weit führen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.581 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.007 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.