Freibetrag auf Lohnsteuerkarte korrekt eintragen lassen

1. Oktober 2017 Thema abonnieren
 Von 
Mureinsacculus
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)
Freibetrag auf Lohnsteuerkarte korrekt eintragen lassen

Hallo zusammen,

Ich habe eine eigentlich recht simple Frage auf welche ich aber im Internet keine so wirkliche Antwort finden konnte.

Und zwar hat Arbeitnehmer A einen neuen Job angenommen welcher 33km entfernt von seinem Wohnort ist. A muss im Schichtsystem arbeiten und benötigt daher ein Auto. Um die Last der höheren Spritkosten etwas abzumildern möchte A sich daher einen Freibetrag auf seiner elektronischen Lohnsteuerkarte vom Finanzamt einrichten lassen.

Der Betrag wäre demnach 33km/Tag × 0,3€/km × 220 Tage = 2178€.

Nun gibt es aber noch den Pauschbetrag von 1000€ im Jahr. Muss A sich jetzt also die 2178€ als Freibetrag einrichten lassen oder gilt es vorher noch den Pauschbetrag abzuziehen und somit 1178€ statt 2178€ als Freibetrag zu beantragen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

VG

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44536 Beiträge, 15868x hilfreich)

Die 1.000€ werden vom Finanzamt vorher abgezogen, so dass nur 1.178€ eingetragen werden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.558 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.450 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen