Freibetrag für Kind

13. März 2008 Thema abonnieren
 Von 
123Boogie
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)
Freibetrag für Kind

Hallo,

meine Frau und ich leben getrennt und wir bekommen demnächst ein Baby.
Wer kann den Kinderfreibetrag beatragen, nur die Frau oder ich auch?
Falls beide, welches Verhältnis soll man haben 50/50?
Welche Freibetragssumme kann ich auf meine Lohnsteuerkarte eintagen?
Wie lange kann ich den Freibetrag halten, etwa 18 Jahre?

Danke für Ihre Antwort!

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
123Boogie
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

...ok und welchen Betrag kann ich als Kinderfreibetrag eintragen lassen oder gibt es keine Beträge?

0x Hilfreiche Antwort


#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47933 Beiträge, 16936x hilfreich)

Das Ganze hängt auch von der Steuerklassenkombination ab.

Bei den Steuerklassen IV/IV oder I/I wird der Kinderfreibetrag auf beiden Steuerkarten jeweils zur Hälfte eingetragen.

Bei den Steuerklassen III/V wird der gesamte Kinderfreibetrag auf der Steuerkarte mit der Steuerklasse III eingetragen.

Darüber hinaus besteht kein Wahlrecht oder Gestaltungsspielraum. Auf der Steuerkarte werden auch nur die Anzahl der Kinder und kein Betrag eingetragen.

Der Kinderfeibetrag steht den Eltern mindestens bis zum 18. Geburtstag des Kindes zu, darüber hinaus unter gewissen Umständen (z.B. Berufsausbildung des Kindes) bis zum 25. Geburtstag des Kindes. Die Zeit kann dann noch um die Dauer des Wehr- oder Zivildienstes verlängert werden.

Wenn derjenige, der der das Kind erzieht, alleine lebt, dann kann er/sie die Steuerklasse von I nach II wechseln. Im Trennungsjahr gilt das nicht, da man dann noch das gesamte Jahr wie Verheitratete behandelt wird.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.531 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.712 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen