Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
583.721
Registrierte
Nutzer

Gewerbesteuer "Gewerbeertrag" ?

8.2.2018 Thema abonnieren
 Von 
frankbs
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 10x hilfreich)
Gewerbesteuer "Gewerbeertrag" ?

Was genau ist der "Gewerbeertrag" ?
Beispiel: Gastro - alle Betriebseinnahmen des Jahres sind z.B 100.000 Euro - also das Geld was von dem Kunden in die Kasse gegangen ist ( wie setzen mal vorraus das alles BAR war, keine Kreditkarten usw. ) Also alle Erloese (SKR03 . 8300 und 8400 )
Ist das der Gewerbeertrag ?? also davon dann 24.500 Euro Freibetrag runter und berechnen 75.500 Euro * 3,5 % Steuermesszahl * (z.B) 450 % Hebesatz ?
ODER ist der "Gewerbeertrag" = Betriebseinnhamen (100.000 ) minus aller "Betriebsausgaben " ? (Wareneinkauf, Pacht, Betriebskosten usw. ) ??
(Die Sache mit 3,8 * Steuermessbetrag bei der EKSt. weiss ich , es geht ersteinmal nur um den Begriff "Gewerbeertrag" )


-- Editiert von frankbs am 08.02.2018 13:08

-- Editiert von frankbs am 08.02.2018 13:12

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
taxpert
Status:
Lehrling
(1549 Beiträge, 410x hilfreich)

Wie wäre es mit einem Blick ins Gesetz?

[Quote=§ 7 GewStG: Gewerbeertrag ]Gewerbeertrag ist der nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes oder des Körperschaftsteuergesetzes zu ermittelnde Gewinn aus dem Gewerbebetrieb, der bei der Ermittlung des Einkommens für den dem Erhebungszeitraum (§ 14) entsprechenden Veranlagungszeitraum zu berücksichtigen ist, vermehrt und vermindert um die in den §§ 8 und 9 bezeichneten Beträge

taxpert

-- Editiert von taxpert am 08.02.2018 13:22

Signatur:

"Yeah, I'm the taxman
and you're working for no one but me!"

The Beatles, Taxman

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Tom998
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 960x hilfreich)

Gewerbeertrag sind die nach den Vorschriften des EStG (bzw. KStG) ermittelten Einkünfte aus Gewerbebetrieb, also das Ergebnis gem. EÜR oder G+V zuzüglich bzw. abzüglich aller außerhalb der Gewinnermittlung vorzunehmender Korrekturen wie z.B. nicht abziehbare Betriebsausgaben. Beispiel:
Einnahmen 150.000
Ausgaben: 90.000
Gewerbesteuer-Vorauszahlung: 10.000
----------------------------------------------------
Gewinn 50.000
Einkünfte aus Gewerbebetrieb: 50.000 + 10.000 (§ 4 EStG: Gewinnbegriff im Allgemeinen ) = 60.000

Anschließend noch die § 8 GewStG: Hinzurechnungen und § 9 GewStG: Kürzungen .

-- Editiert von Tom998 am 08.02.2018 13:24

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
frankbs
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 10x hilfreich)

@ Tom 998 Danke fuer die vernuenftige und verstaendliche Antwort !!

-- Editiert von frankbs am 08.02.2018 17:45

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 212.811 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
88.560 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen