Grunderwerbssteuer auf was ist diese zu bezahlen

20. Dezember 2022 Thema abonnieren
 Von 
Michael.2000
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)
Grunderwerbssteuer auf was ist diese zu bezahlen

Guten Tag,

Ich hoffe das ich das Richtige Forum ausgewählt habe.

Aktuell beschäftige ich mich das erste mal mit dem Thema Haus & Grundstückskauf.
Ich möchte zu Eigennutzung eine Doppelhaushälfte kaufen mit einem kleinen Grundstück.
Hierbei fallen natürlich noch Nebenkosten an, unter anderem die Grunderwerbssteuer.
In Baden Württemberg liegt die bei 5,00% meine ich.

Angenommen ich kaufe ein Haus mit Grundstück im Wert von 255.000 €
davon 5% ca. 12.750€ wären dann Grunderwerbssteuer.

Sagen wir ich würde das Grundstück und das Haus in zwei verschiedenen Kaufverträgen kaufen.
Muss ich dann auf beides meine Grunderwerbssteuer bezahlen?
oder nur auf das Grundstück oder das Haus?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine, und könnt mir da weiter helfen.
Wahrscheinlich ganz simpel doch ich habe das nicht gefunden im Internet. zumindest nicht so das ich es vertanen hätte.

Gruß Michi

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4789 Beiträge, 1156x hilfreich)

Zitat (von Michael.2000):
Muss ich dann auf beides meine Grunderwerbssteuer bezahlen?

Selbstverständlich.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Michael.2000
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)

Du findest das Selbs verständlich, für mich ist das nicht ganz so.

Aber danke für die Schnelle unkomplizierte Antwort.

Das hilft mir schon mal.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4789 Beiträge, 1156x hilfreich)

Ich beziehe mich aufs Gesetz, aber rein von der Logik: meinen Sie nicht, dass dann jeder Kauf in zwei Verträge aufgeteilt würde? :)

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47333 Beiträge, 16766x hilfreich)

Zitat (von Michael.2000):
Sagen wir ich würde das Grundstück und das Haus in zwei verschiedenen Kaufverträgen kaufen.


Da das nicht möglich ist, erübrigt sich die Antwort auf die eigentliche Frage.

Formaljuristisch kauft man immer nur das Grundstück. Das Haus ist ein Bestandteil des Grundstücks.

Eine Ausnahme bildet das Erbbaurecht:
Beim Erbbaurecht bezahlt man dann aber auf das Haus die Grunderwerbsteuer und zusätzlich noch auf das Erbbaurecht.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Michael.2000
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja, ich habe noch nie ein Haus oder Grundstück gekauft, daher ist mir das noch nicht bekannt.

Oh, das wusste ich auch nicht das man eigentlich nur das Grundstück kauft und das Haus einfach nur Bestandteil des Grundstückes ist.

Das ist alles noch neu für mich und ich stehe auch noch ganz am Anfang bei diesen Thema.


Danke für eure Antworten. Da habe ich wieder mal was dazu gelernt. DANEK !

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.312 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen