Grundsteuermessbetrag (unrealistische NKM)

5. April 2023 Thema abonnieren
 Von 
Stefan_1983
Status:
Beginner
(66 Beiträge, 7x hilfreich)
Grundsteuermessbetrag (unrealistische NKM)

Hallo zusammen,
heute flatterten die Grundsteuermessescheide für meine Wohnungen ins Haus.

Bei der Berechnung der Wohnungen werden, wie ich gelesen habe, Nettokaltmieten pauschal vom Land festgelegt.

Kann ich dennoch Einspruch einlegen wenn die pauschalen Nettokaltmieten rund 20% über den realen Nettokaltmieten und dem aktuellen Mietspiegel liegen?

Danke.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
taxpert
Status:
Student
(2338 Beiträge, 629x hilfreich)

Zitat (von Stefan_1983):
Kann ich dennoch Einspruch einlegen
Klar kann man das! Da es eine gesetzliche Regelung ist, wird man den Einspruch über das FG und den BFH bis zum BVerfG voran treiben müssen!

Im übrigen trifft das ...
Zitat (von Stefan_1983):
20% über den realen Nettokaltmieten und dem aktuellen Mietspiegel liegen?
... dann wohl eher alle Grundstückseigentümer in der Stadt/Gemeinde. Eine entsprechende Änderung hätte dann zwar Auswirkungen auf den entsprechenden Hebesatz der Stadt/Gemeinde, aber nicht auf die von jedem einzelnen zu zahlende GrSt!

taxpert

Signatur:

"Yeah, I'm the taxman
and you're working for no one but me!"

The Beatles, Taxman

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.147 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen