Hauptjob mit Lohnsteuerkarte-Nebenjob freiberuflich

9. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
perlentaucher99
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)
Hauptjob mit Lohnsteuerkarte-Nebenjob freiberuflich

Hallo!

Ich habe folgende Frage: Wenn man einen Hauptjob ganz normal auf Lohnsteuerkarte macht und der Nebenjob freiberuflich ist, kann man die Einkünfte des Nebenjobs dann auf der Einkommenssteuererklärung (Lohnsteuerjahresausgleich) des Hauptjobs mit angeben oder muß man sich für den freiberuflichen Nebenjob eine eigene Steuernummer besorgen?

Vielen Dank im voraus.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47825 Beiträge, 16891x hilfreich)

Man muss die Einkünfte aus dem Nebenjob sogar in der Steuererklärung mit angeben.

Die Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit gehören jedoch nicht in die Anlage N, sondern in die Anlage GSE.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Man muss also abgeben, Hauptbogen (Mantelbogen), Anlage N (für Arbeitslohn), Anlage GSE (für Gewinn aus nebenberuflicher Tätigkeit) und noch eine Gewinnermittlung bzw. Anlage EÜR - Einnahmeüberschussrechnung (bei Einnahmen über 17.500 Euro sogar Pflicht).

Man wird dann auch in einem anderen Steuerbezirk im Finanzamt geführt und bekommt i. d. R. auch eine neue Steuernummer, aber für alles. Die bisherige Nummer wird ungültig. Sie werden dort als Person geführt und nicht einzeln Ihre Einkunftsarten.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
perlentaucher99
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

Noch eine Frage dazu:

Muß man vorab das Formular "Anzeige einer Betriebsaufnahme bzw. einer freiberuflichen Tätigkeit" beim FA einreichen oder reicht es, wenn man dann alle Angaben in der Steuererklärung macht?

3x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.357 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.262 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen