Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.347
Registrierte
Nutzer

Haushaltsnahe Dienstleistungen für Mieter

8.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
H. Odensack
Status:
Praktikant
(531 Beiträge, 106x hilfreich)
Haushaltsnahe Dienstleistungen für Mieter

Ich hörte leider ein paar Jahre zu spät, dass ein Mieter den auf ihn entfallenden kostenanteil für Treppenhausreinigung, Gartenpflege und heizungswartung steuerlich absetzen kann. Nun besteht der Verdacht, dass entweder der Vermieter dies schon selbst tut oder Putzfrau und Gärtner gar nicht angemeldet hat.
Daher meine Fragen: reicht zum Absetzen eine Kopie der Nebenkostenabrechnung ,(mehr belege habe ich nicht)? Umd was würde passieren, wenn die kosten doppeld abgesetzt werden, von mir und vom Vermieter? Welche Partei wäre da im Recht? Und müsste ich mich vorher erkundigen, ob die Putzfrau angemeldet ist?

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Lehrling
(1830 Beiträge, 432x hilfreich)

Zitat (von H. Odensack):
: reicht zum Absetzen eine Kopie der Nebenkostenabrechnung ,(mehr belege habe ich nicht)?

Ja!

Zitat (von H. Odensack):
Umd was würde passieren, wenn die kosten doppeld abgesetzt werden, von mir und vom Vermieter?

Der Vermieter könnte es höchstens als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machen, wenn er dort selbst lebt.
Ansonsten nur als Werbungskosten und Ihre Zahlungen als Einnahmen.

Zitat (von H. Odensack):
Und müsste ich mich vorher erkundigen, ob die Putzfrau angemeldet ist?

Warum? Das könnte das FA ggf. überprüfen.

Signatur:"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb." Bert Rürup
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35187 Beiträge, 12612x hilfreich)

Zitat:
reicht zum Absetzen eine Kopie der Nebenkostenabrechnung ,(mehr belege habe ich nicht)?

Nein, da man aus der Abrechnung nicht erkennen, kann, wie hoch der Arbeitskostenanteil ist. Der Vermieter muss eine gesonderte Bescheinigung ausstellen.

Zitat:
Und was würde passieren, wenn die kosten doppelt abgesetzt werden, von mir und vom Vermieter?

Der Vermieter darf die Nebenkosten als Werbungskosten absetzen. Das ist unproblematisch und verhindert nicht eine Absetzbarkeit als haushaltsnahe Dienstleistung beim Mieter.

Zitat:
Und müsste ich mich vorher erkundigen, ob die Putzfrau angemeldet ist?

Da der Vermieter eine gesonderte Bescheinigung erstellen muss haftet er auch für deren Richtigkeit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.199 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.