Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
535.807
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Heirat Oktober welche Steuerklassen Sinnvoll

 Von 
pommesmitsenf
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Heirat Oktober welche Steuerklassen Sinnvoll

Guten Tag allerseits ,
Im Oktober 2019 möchten wir Heiraten und noch von einer neuen Steuerklasse profitieren .
Was mich nun etwas verwirrt , da absolut unerfahren ist die Frage :
Welche Steuerklassenkombination sollte nun gewählt werden um die höchstmögliche Steuerrückzahlung zu bekommen und Steuerlich am günstigsten dazustehen ?

Hier einige benötigte Angaben

Bundesland : Hessen
Kinderfreibetrag : jeweils 0,5
Mann Verdienst : 36000 Brutto
Frau Verdienst : 350 Euro Alg 1 pro Monat ( endet im Monat November 2019 )

Mich verwirrt auch der Progresssionsvorbehalt etwas um die beste Kombination finden zu können .

Eine weiter Frage wäre noch : gilt die neue Steuerklasse für das ganze Jahr komplett Rückwirkend ? Aktuell sind wir jeweils in Stkl . 1 mit 0,5 Kinderfreibeträgen

Vielen Dank für eure Hilfe :)

-- Editiert von pommesmitsenf am 30.09.2019 03:09

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Steuerklasse steuerlich Frage Jahr


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Garfield73
Status:
Praktikant
(812 Beiträge, 264x hilfreich)

Die Wahl der Steuerklassen hat 0,0 Einfluss auf die Höhe der Einkommensteuer.
Sie regelt lediglich die Höhe des Lohnsteuerabzugs (= sozusagen die Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer) und hat somit Einfluss auf die Nachzahlung bzw. Erstattung im Rahmen der Einkommensteuererklärung.
Ich bin gerade zu faul auszurechnen, welche Variante welche Auswirkungen bei Euch hat. Dazu gibt es aber genügend kostenlose Rechner im Netz, da kannst Du Dich ein wenig damit vergnügen.
Du kannst mit den Lohnsteuerklassen also steuern, ob Du während des Jahres mehr "Netto" haben willst, dafür aber weniger am Jahresende im Rahmen der Erklärung zurückbekommst (oder sogar nachzahlen musst). Die tatsächliche Höhe der Steuer kannst Du dadurch nicht beeinflussen.
Gültig ist die Änderung ab dem darauffolgenden Monat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pommesmitsenf
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort. Ich gehe mal davon aus , da Sie kein Einkommen hat das 3 + 5 am sinnvollsten sind .
Die andere Frage ist behalte ich die Steuerklasse 4 am sinnvollsten direkt nach der Heirat oder ist es Sinnvoll um für 2019 eine hohe Rückzahlung zu bekommen direkt zur 3 zu wechseln ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35681 Beiträge, 12809x hilfreich)

Möchtest Du einen möglichst niedrigen Lohnsteuerabzug oder eine möglichst hohe Rückzahlung? Beides gleichzeitig geht nicht.

Wie @Garfield73 schon geschrieben hat, ist es im Ergebnis nach Steuererklärung egal, welche Steuerklassen man gewählt hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
pommesmitsenf
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich möchte in 2019 eine höchst mögliche Rückzahlung erreichen , da ich aktuell die Steuerklasse 1 habe .
Und in Zukunft ( ab dem Jahr 2020 ) möchte ich einen möglichst niedrigen Lohnsteuerabzug monatlich .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Garfield73
Status:
Praktikant
(812 Beiträge, 264x hilfreich)

Wenn Du in 2019 eine möglichst hohe Rückzahlung haben möchtest, dann nimmst Du die 5! Nach dem Sinn hast Du ja nicht gefragt ...

Und für möglichst wenig Abzüge in 2020 nimmst Du dann die 3.

Signatur:99 % aller Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm ...
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35681 Beiträge, 12809x hilfreich)

Zitat:
Wenn Du in 2019 eine möglichst hohe Rückzahlung haben möchtest, dann nimmst Du die 5!

Oder man überredet den AG, die Tätigkeit als Nebenbeschäftigung anzumelden und nach Stkl. 6 zu versteuern. Dann fällt die Rückzahlung noch höher aus.

Aber Scherz beiseite. Der Lohnsteuerabzug auf der monatlichen Gehaltsabrechung beträgt yyy€ für das gesamte Jahr. Dabei ist yyy€ abhängig von der Steuerklasse.

Im Rahmen der Einkommensteuererklärung werden Steuern in Höhe von xxx€ festgelegt. Dieser Betrag hat nichts mit der Steuerklasse zu tun. Die Differenz von yyy€ und xxx€ erhält man als Rückzahlung oder in bestimmten Konstellationen kann sich auch eine Nachzahlung ergeben.

Da man die xxx€ durch die Steuerklassenwahl nicht beeinflussen kann, muss man also die Steuerklassen so wählen, dass yyy€ möglichst hoch ist, d.h. je höher die monatlichen Abzüge, desto höher die Steuererstattung. Dass so ein Vorgehen nicht wirklich sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

-- Editiert von hh am 30.09.2019 09:24

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 185.716 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.447 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.