Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.981
Registrierte
Nutzer

Hilfe bei Hausarbeit - vermögensverwaltende und gewerblich geprägte PersG

6.7.2020 Thema abonnieren
 Von 
tela1989
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfe bei Hausarbeit - vermögensverwaltende und gewerblich geprägte PersG

Liebes Forum,
ich bin neu hier, daher erstmal vielen Dank für die Aufnahme. Ich sitze derzeit an meiner Hausarbeit zum Thema:
"Die Besteuerung von vermögensverwaltenden und gewerblich geprägten PersG sowie ihrer Gesellschafter und Abgrenzung der Problemfälle"
Ich bin mit dem Thema bzw. der Fragestellung leider etwas verzweifelt. Ich komme nicht darauf, wo die Abgrenzungsprobleme liegen sollen, vllt. kann mir hier ja einer helfen, LG

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
TidoZett
Status:
Schüler
(393 Beiträge, 69x hilfreich)

Aber Sie wissen grundsätzlich schon, was eine vermögensverwaltende PersG ist und wie es zu einer gewerblich geprägten G kommt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
tela1989
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja soweit bin ich schon, dass ich die Vermögensverwaltung von der gewerblichen Prägung abgegrenzt habe. Hierbei bin ich so vorgegangen, dass ich zuerst die Vermögensverwaltung im Allgemeinen beschrieben habe und sodann auf die gewerbliche Prägung im Allgemeinen eingegangen bin. Nun wollte ich als nächsten Punkt auf die Besteuerung eingehen (ESt, GewSt)
Probleme hab ich mit den Problemfällen der Abgrenzung.
Vielen Dank

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Erich Tango
Status:
Beginner
(110 Beiträge, 21x hilfreich)

Schwierig, die so abstrakt zu helfen.

Das Thema gibt schon einiges her. Je nachdem, wie umfassend es sein soll.

Kann da höchstens ein paar Stichpunkte geben:

- gewerbliche Prägung der originär vermögensverwaltenden Gesellschaft nach § 15 Abs. 3 Nr.1 EStG: ab wann ist gewerbliche Tätigkeit schädlich?
- Prägung durch Rechtsform § 15 Abs.3 Nr. 2: z.B. Problemfeld " Kommanditist zur Geschäftsführung befugt"

-- Editiert von Erich Tango am 06.07.2020 13:41

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.944 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.544 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen