Inhalt der "1-Prozent-Regelung"

8. Mai 2008 Thema abonnieren
 Von 
Latwick
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Inhalt der "1-Prozent-Regelung"

Hallo,

ich fahre nun schon seit einigen Jahren einen Dienstwagen, auch zur Privatnutzung. Hierfür zahle ich die bekannten 1 Prozent. Soweit okay.
Nun wird in unserem Unternehmen eine einheitliche 'Dienstwagenregelung' eingeführt. In der Regelung heißt es unter anderem, 'Die Mitarbeiterin/MA trägt von der Vollkaskoversicherung für die private Nutzung einen pauschalierten Betrag von zurzeit von 10 Euro netto monatlich.'

Nun meine Frage: Ist das rechtens? M.E. ist dies bereits Bestandteil der 1-Prozent-Regelung, welche bei mir bereits angewandt wird. Diese Kosten trägt der AG.

Sollte ich mich irren, bitte ich um Hilfe bei der Definition dieser 1-P-Regelung.

Vielen Dank!


-- Editiert von Latwick am 08.05.2008 16:52:31

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Latwick
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Weiß denn niemand einen Rat? Wenn es nicht die richtige Kategorie sein sollte, bitte in die entsprechende Kategorie verschieben.

Es ist wirklich wichtig! Danke.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47345 Beiträge, 16769x hilfreich)

Die 1%-Regelung ist eine steuerliche Regelung und keine arbetisvertragliche Regelung.

Die Änderung bzw. Einführung der Dienstwagenregelung betrifft aber die arbeitsvertragliche Seite.

Daher solltest Du im Arbeitsrecht nachfragen, ob so eine Änderung in Deinem Fall zulässig ist.

Rein steuerrechtlich ist das zulässig und führt dazu, dass die 10€ Eigenanteil von dem zu versteuernden Anteil von 1% abgezogen werden müssen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Latwick
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich danke Dir für den Hinweis.

Wo genau kann ich denn diese Regelung 'dass die 10€ Eigenanteil von dem zu versteuernden Anteil von 1% abgezogen werden müssen' nachlesen?

Danke nochmals.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 540x hilfreich)

Hierfür zahle ich die bekannten 1 Prozent

Zahlst Du oder versteuerst Du ?

trägt von der Vollkaskoversicherung für die private Nutzung

Wie hoch ist denn die Selbstbeteiligung ?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.383 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen