Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.694
Registrierte
Nutzer

Ist Geld ausleihen steuerpflichtig?

18. Dezember 2009 Thema abonnieren
 Von 
gurgelhals
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 49x hilfreich)
Ist Geld ausleihen steuerpflichtig?

Hallo,
wenn eine Person über eine längere Zeit durch Geld borgen/leihen oder gar durch Kredite/Darlehen sich ein schönes Leben macht, und dieses nicht zurück bezahlt, wie ist es steuerrechtlich zu sehen?
Handelt es sich hierbei nicht dann um Einkünfte oder vielleicht gar um Schenkung.

Ich denke dabei an Personen, die praktisch von diesen Geldern lebten und dann Privatinsolvenz anmelden, und dann nach einer bestimmten Zeit (ich glaube 7 Jahren sind es) schuldenfrei wären.



-----------------
" "

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43656 Beiträge, 15562x hilfreich)

Ein Darlehensbetrag, der aufgrund einer Insolvenz nicht zurückbezahlt wird, ist beim Schuldner nicht steuerpflichtig.

Vorsätzlich so vorzugehen ist aber strafrechtlich relevant und kann z.B. den Straftatbestand des Betruges erfüllen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
gurgelhals
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 49x hilfreich)

Danke für die Antwort.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.287 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.721 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen