Kapitalertragssteuer: Freistellungsauftrag erteilt, aber nicht genutzt

31. März 2020 Thema abonnieren
 Von 
Capdepera
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kapitalertragssteuer: Freistellungsauftrag erteilt, aber nicht genutzt

Guten Tag!

Folgendes Szenario:

Der Steuerpflichtige erteilt seiner Bank 1 einen Freistellungsauftrag über den vollen Kapitalertragssteuer-Freibetrag. Während des Jahres fallen aber bei dieser Bank für den Steuerpflichtigen keine Kapitalerträge an. Dem Steuerpflichtigen fällt dies nicht auf. Bei seiner Bank 2 hingegen fallen Kapitalerträge an.

Bei der folgenden Einkommenssteuerberechnung besteuert nun das Finanzamt die Kapitalerträge bei Bank 2 voll - der Freibetrag ist ja - unterstellt - schon bei Bank 1 ausgeschöpft worden...

1. Ist da nachträglich noch etwas zu retten?
2. Wie kann das zukünftig vermieden werden?

Dank für Eure Hilfe.

-- Editiert von Capdepera am 31.03.2020 19:02

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4785 Beiträge, 1156x hilfreich)

Zitat (von Capdepera):
1. Ist da nachträglich noch etwas zu retten?

Wenn der Bescheid noch nicht bestandskräftig ist, also innerhalb der einmonatigen Einspruchsfrist.

Zitat (von Capdepera):
2. Wie kann das zukünftig vermieden werden?

Richtige Eintragung auf der Anlage KAP! :-)

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47324 Beiträge, 16765x hilfreich)

Zitat:
Bei der folgenden Einkommenssteuerberechnung besteuert nun das Finanzamt die Kapitalerträge bei Bank 2 voll - der Freibetrag ist ja - unterstellt - schon bei Bank 1 ausgeschöpft worden...


Dann hat der Steuerpflichtige das Formular (Anlage KAP) falsch ausgefüllt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.217 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen