Kinderbetreuungskosten 2007

20. Dezember 2006 Thema abonnieren
 Von 
Clicks
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kinderbetreuungskosten 2007

Liebe Forenleser,

seit 2 Tagen netz ich im Internet rum und finde keine genaue Antwort. Ich hoffe daher, jemand kennt sich aus.

Sachverhalt: Eine Alleinerziehende mit 3-jährigem Kind möchte wieder Vollzeit arbeiten. Vormittags ist die Kinderbetreuung duch den Kindergarten und nachmittags durch eine "haushaltsnahe Dienstleistung" (Minijob) abgedeckt.

Die Mutter möchte sich einen Freibetrag auf der Steuerkarte (Antrag auf Lohnsteuerermäßigung) ab 2007 eintragen lassen.

Kann sie sämtliche Kinderbetreuungskosten (Kindergartengebühren, Lohn und pauschalierte Sozialabgaben) zu 2/3 als Werbungskosten geltend machen? Oder werden diese nach § 35 a EStG berücksichtigt?
(Im Ratgeber gibts zu den Kinderbetreuungskosten ein Aufsatz - darin hört es sich m.E. so an, als könne man wählen ...?)

Ich freue mich sehr über Antworten.

Clicks

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47778 Beiträge, 16879x hilfreich)

Kinderbetreuungskosten (§ 4f EStG ) können nicht nach § 35a Abgesetzt werden. Das ist im § 35a (Haushaltsnahe Diesntleistungen) eindeutig geregelt.

Ein Wahlrecht besteht insoweit auch nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Ich darf dazu anmerken, dass ein Erlass des Bundesfinanzministeriums, der Einzelheiten klären wird, noch auf dem Wege ist. Ansonsten kann ich die folgenden Informationen empfehlen:


http://oerdiz.hz-group.de/kinderbetreuung/




.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Clicks
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke! Das waren genau die Informationen, die ich brauchte. Super! :)

Clicks

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.070 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen