Kinderfreibetrag/BEA-Freibetrag Stiefvater Mutter

31. Juli 2018 Thema abonnieren
 Von 
fb496669-57
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kinderfreibetrag/BEA-Freibetrag Stiefvater Mutter

Sehr geehrte Forengemeinde,

folgender Sachverhalt:

Mutter eines Kindes neu Verheiratet, somit ist der neue Ehemann der Stiefvater des Kindes. Das Kind lebt in dessen Haushalt und nur dort gemeldet.

Der Vater des Kindes kommt seiner Unterhaltspflicht nach und sieht das Kind alle 2 Wochen am Wochenende.

Kann sich der Stiefvater den Kinderfreibetrag/BEA-Freibetrag ohne der Zustimmung des Leiblichen Vaters teilweise von diesem übertragen lassen? Wenn nicht, kann sich die Mutter das übertragen lassen? Auf welcher Grundlage und was muss man dafür tun.

Danke

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47291 Beiträge, 16754x hilfreich)

Zitat:
Kann sich der Stiefvater den Kinderfreibetrag/BEA-Freibetrag ohne der Zustimmung des Leiblichen Vaters teilweise von diesem übertragen lassen?


Den Kinderfreibetrag kann man sich nur übertragen lassen, wenn der Vater seine Unterhaltspflicht nicht erfüllt. Das kommt daher nicht in Betracht.

Der BEA-Freibetrag kann auf einseitigen Antrag übertragen werden. Der Vater kann dem Antrag allerdings widersprechen, wenn er selbst das Kind ebenfalls betreut oder das Kind bei ihm gemeldet ist.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fb496669-57
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Okey, Danke für die Antwort.

Also die Kindesmutter kann sich den BEA-Freibetrag übertragen lassen. Wie muss der Antrag gestellt werden? Danke

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47291 Beiträge, 16754x hilfreich)

Durch den Eintrag einer "1" in Zeile 40 Feld 39 der Anlage Kind.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1613 Beiträge, 610x hilfreich)

Problem an der Übertragung wird aber sein:

Zitat (von fb496669-57):
Der Vater des Kindes kommt seiner Unterhaltspflicht nach und sieht das Kind alle 2 Wochen am Wochenende.

0x Hilfreiche Antwort


#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47291 Beiträge, 16754x hilfreich)

Zitat:
Die Mutter erhält doch das Kindergeld und der leibliche Vater zahlt! Warum soll diesem der FB entzogen werden?


Für den BEA-Freibetrag kommt es weder darauf an, ob der Vater Unterhalt zahlt, noch darauf, wer das Kindergeld erhält. Auf den BEA-Freibetrag hat der Vater nur dann Ansprüche, wenn er auch Betreuungsleistungen übernimmt.

Im konkreten Fall kann der Vater aber der Übertragung des BEA-Freibetrages erfolgreich widersprechen, weil er die Kinder alle 2 Wochen betreut.
BFH-Urteil vom 8.11.2017 (Az.: III R 2/16 )

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.962 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen