Kindesunterhalt versteuern

19. Mai 2019 Thema abonnieren
 Von 
amz515594-31
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Kindesunterhalt versteuern


Hallo,
Folgendes:
Geschieden, alleinerziehend.

Meine und die Lohnsteuererklärung meines Ex hat ein bekannter meines ex gemacht.
Jetzt habe ich gesehen, dass mir der Kindesunterhalt als sonstige Einnahme geltend gemacht worden ist und ich darauf Steuern zahlen musste.
Ist das richtig?
Musste so viel nachzahlen.....

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32740 Beiträge, 17222x hilfreich)

Ist das richtig? Nein, Kindesunterhalt ist nicht steuerpflichtig. Sind Sie sicher, dass es sich nicht um Unterhalt für Sie selbst gehandelt hat?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
amz515594-31
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich bekomme keinen Unterhalt für mich. Lediglich Kindesunterhalt.

Da ist doch einiges schief gelaufen, oder?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32740 Beiträge, 17222x hilfreich)

Oder falsch angegeben worden? Die Finanzämter wissen schließlich auch, dass KU nicht steuerbar ist....
Jetzt habe ich gesehen, dass mir der Kindesunterhalt als sonstige Einnahme geltend gemacht worden ist In einem gerade erhaltenen Steuerbescheid? Oder in einem alten Steuerbescheid? Oder wo?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
amz515594-31
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich denke auch, dass es von dem Bekannten falsch angegeben worden ist.

Was kann ich jetzt machen?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32740 Beiträge, 17222x hilfreich)

Zunächst mal meine Frage beantworten, von WANN die entsprechenden Steuerbescheide sind - gegen rechtskräftige Bescheide kann man i. d. R. nämlich nicht mehr vorgehen. Wenn Sie also verraten würden, ob es um einen gerade erhaltenen Bescheid geht - da wäre noch was zu retten.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
amz515594-31
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ist der Bescheid von 2017, den ich letztes Jahr erhalten habe.
Kann aber sehr gut mit meinem Ex Mann sprechen.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7976 Beiträge, 4489x hilfreich)

Zitat:
Ist der Bescheid von 2017, den ich letztes Jahr erhalten habe


Zitat:
Was kann ich jetzt machen?

Nichts mehr.

0x Hilfreiche Antwort


#9
 Von 
Spejbl
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 148x hilfreich)

Nööö. Nur wenn der das entgeldlich bzw. beruflich macht und es mit seinem Zertifikat einreicht etc.

Wer hat denn unterschrieben, gibt es eine Mitwirkungsanschrift? Welches Zertifikat wurde verwendet?

Sooooo einfach ist die Regressfrage nämlich nicht zu beantworten.

Signatur:

Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!

0x Hilfreiche Antwort


#11
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32740 Beiträge, 17222x hilfreich)

Falschen Berater in Regress nehmen Den man selbst beauftragt hat, unter Verstoß gegen das Steuerberatungsgesetz tätig zu werden?
der Bekannte war ein Steuererater? Wohl kaum - ein Steuerberater hätte gewußt, dass Kindesunterhalt kein Einkommen ist...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.312 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen