Kirchensteuer der Frau

4. August 2018 Thema abonnieren
 Von 
fb496923-47
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kirchensteuer der Frau

Hallo, ich bin seit einigen Jahren bereits aus der evangelischen Kirche ausgetreten, meine ist allerdings noch in der Kirche. Dementsprechend habe ich für Sie Kirchgeld zahlen müssen, bzw. es wurde beim Lohnsteuerjahresausgleiches abgezogen. Jetzt arbeitet meine Frau selbst wieder und zahlt eigene Kirchensteuer. Bei der jetzigen Steuererklärung wurde kein Kirchgeld berechnet, aber für den von meiner Frau gezahlten Kirchensteuersatz noch ein zu wenig gezahlter Betrag festgelegt, der jetzt zu zahlen wäre. Damit ergibt sich ein Gesamtbetrag von 540,- €, 95,37 € wurden direkt abgeführt.
Mir scheint, hier soll ich, der ich nicht mehr in der Kirche bin, für meine Frau nachzahlen. Aber die Kirchensteuer wird doch vom Einkommen des in der Kirche befindlichen Steuerpflichtigen berechnet, oder nicht?

Gruß Nils Vöpel

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33080 Beiträge, 17336x hilfreich)

Bei der jetzigen Steuererklärung wurde kein Kirchgeld berechnet, aber für den von meiner Frau gezahlten Kirchensteuersatz noch ein zu wenig gezahlter Betrag festgelegt, der jetzt zu zahlen wäre. Und genau das ist das Kirchgeld - das wird nicht nur erhoben, wenn der konfessionelle Partner kein Einkommen hat, sondern auch, wenn er weniger Einkommen als der andere Partner hat.
Kleiner Trost: Kirchensteuer ist Sonderausgabe. Und das Kirchgeld natürlich auch...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.750 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.795 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen