Kleingewerbe als Nebenerwerb

4. März 2005 Thema abonnieren
 Von 
Dispomaus
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kleingewerbe als Nebenerwerb

Hallo,
ich bin Teilzeitangestellte auf Lohnsteuerkarte.
Jetzt möchte ich gerne für Promotionarbeiten ein Kleingewerbe anmelden. Wie läuft das mit der Steuer, mit den Rechnungen usw.

Stimmt es, dass ich meinem Arbeitsgeber dann Rechnungen ohne Mwst ausstellen muß. Muß ich sonst was beachten? Wie viel darf ich verdienen? Wie wird das mit dem FA abgeglichen. Muß ich einfach nur bei der Einkommensteuererklärung die Rechnungen angeben?

Wie ist das, wenn sowohl mein Mann als auch ich ein Gewerbe anmelden. Wir sind gemeinsam veranlagt. Gilt dann die doppelte Einkommensgrenze?

Vielen Dank für die Hilfe

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Wassermaxe
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 34x hilfreich)

Hallo!
Da Sie offensichtlich GAR keine Ahnung haben, wie das mit einem "Kleingewerbe" vor sich geht....(soll aber kein Vorwurf sein!)....
Nehmen Sie sihc doch am Besten einen Termin bei der zuständigen IHK.
Vorher alle Fragen aufschreiben, damit auch nix vergessen wird und fertig.
Denke, das ist besser, als hier zu fragen - zumal dies ein RECHTforum und kein STEUER-, GEWERBE-, oder HANDELSFORUM ist ;)

Grüße,
Wassermaxe

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen