Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.313
Registrierte
Nutzer

Kleinunternehmer und Einkommenssteuer???

6. August 2007 Thema abonnieren
 Von 
MerlinK
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kleinunternehmer und Einkommenssteuer???

Moin, moin, hier mal an Frage an die Steuerexperten.

Ich bin Grafikdesigner und war letztes Jahr eine zeitlang arbeitslos. In dieser Zeit habe ich 2 kurzzeitige Jobs (1 mal 1 Woche und 1 mal 2Tage) gemacht, für die ich auch Rechnungen (Kleinunternehmer nach §19) gestellt habe. Für diese Jobs habe ich immer die "Arbeitslosigkeit" beim Arbeitsamt abgemeldet und auch keine Leistungen bezogen. Meine Frage ist nun, muss ich diese Jobs bzw. Einnahmen in meiner normalen Einkommensteuererkärung angeben, wenn ja wo mache ich das denn?

Ich habe für diese Jobs keine Gewerbe angemeldet oder war als Freiberufler geführt. Ich hatte jedoch telefonisch vom Finanzamt eine Steuernummer bekommen, die ich auf den Rechnungen mit angegegeben habe.


Kennt sich da jemand aus??

Herzlichen Dank
MerlinK

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43615 Beiträge, 15540x hilfreich)

Die Einkünfte aus diesen Tätigkeiten sind in der Anlage GSE anzugeben.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
MerlinK
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Moin, moin, danke für die Info. Heisst das jetzt für mich ich muss einen Einnahmenüberschussrechnung machen mit Einnahmen und Ausgaben usw.?? Ich kenne mich da absolut nicht aus! Was macht das FA wenn ich diese Tätigkeit erst einmal nicht angebe und nur reagiere wenn Nachfragen kommen? Danke

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43615 Beiträge, 15540x hilfreich)

Heisst das jetzt für mich ich muss einen Einnahmenüberschussrechnung machen mit Einnahmen und Ausgaben usw.??

Ja, richtig.

Was macht das FA wenn ich diese Tätigkeit erst einmal nicht angebe und nur reagiere wenn Nachfragen kommen?

Wenn eine Nachfrage kommt, dann hättest Du Glück gehabt. Es kann Dir aber auch als Steuerhinterziehung ausgelegt werden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.015 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.617 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen