Kleinunternehmerregelung Jahreswechsel

15. Dezember 2020 Thema abonnieren
 Von 
Mahoney 3
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kleinunternehmerregelung Jahreswechsel

Hallo zusammen!
Vielleicht kann mir hier jemand zu folgendem Thema weiterhelfen...

Ich bin Beamter und habe eine Nebentätigkeit als Kleinunternehmer angemeldet. Wie verhält es sich, wenn ich Ware im Jahr 2020 kaufe aber erst im Jahr 2021 verkaufe (wie kann ich dann Gewinn und Verlust berechnen?) ? Ich kann ja schlecht Ausgaben für Ware bei meinen Beamtenbezügen geltend machen...
Also wie und unter welchem Punkt kann ich das bei der Steuererklärung 2021 angeben?

Danke und Gruß Timo



-- Editiert von Mahoney 3 am 15.12.2020 13:07

-- Editiert von Mahoney 3 am 15.12.2020 13:08

-- Editiert von Mahoney 3 am 15.12.2020 13:08

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4743 Beiträge, 1151x hilfreich)

Zitat (von Mahoney 3):
wie kann ich dann Gewinn und Verlust berechnen?

Bei EÜR ist der Zeitpunkt der Zahlung maßgeblich.

Zitat (von Mahoney 3):
Ich kann ja schlecht Ausgaben für Ware bei meinen Beamtenbezügen geltend machen...

Richtig!
Vorweggenommene Betriebsausgaben, wenn Betrieb jetzt aufgenommen wird.
Anlage G.
Steuererklärung muss dann elektronisch erfolgen.

Gewerbe wurde bereits abgemeldet?

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2066 Beiträge, 720x hilfreich)

Zitat (von Mahoney 3):
Wie verhält es sich, wenn ich Ware im Jahr 2020 kaufe aber erst im Jahr 2021 verkaufe (wie kann ich dann Gewinn und Verlust berechnen?) ? Ich kann ja schlecht Ausgaben für Ware bei meinen Beamtenbezügen geltend machen...


So, bitte nicht falsch verstehen. Aber das Ergebnis solch eklatanten Unwissens sehe ich hier öfter über meinen Schreibtisch wandern:
Bitte such Dir einen Steuerberater oder mach wenigstens einen Gründerkurs bei der IHK oder ähnlichen Anbietern!

Die gestellte Frage hat @Cybert ja schon erschöpfend beantwortet. Allerdings befürchte ich, dass da noch weitere Punkte offen sind, die Dir unter Umständen noch gar nicht klar sind.

Signatur:

Nachdenken ist wie googeln .... nur krasser!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6838 Beiträge, 1447x hilfreich)

Zitat:
Bitte such Dir einen Steuerberater oder mach wenigstens einen Gründerkurs bei der IHK oder ähnlichen Anbietern!


Sehe ich genausp

Zitat:
eine Nebentätigkeit als Kleinunternehmer angemeldet


schon alleine da fängt das Problem an. Du hast ein Gewerbe angemeldet. Und du nutzt die sogenannte Kleinunternehmerregelung

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5511 Beiträge, 2492x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Du hast ein Gewerbe angemeldet. Und du nutzt die sogenannte Kleinunternehmerregelung


Das steht da nicht.

Es könnte auch die reine Anzeige der Nebentätigkeit gegenüber dem Dienstherrn gemeint sein.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.369 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen