Lasik-OP / Unterstützungsleistungen

10. Juni 2008 Thema abonnieren
 Von 
PurplePrince
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 14x hilfreich)
Lasik-OP / Unterstützungsleistungen

Hallo,

ich habe da mal eine Frage zu einer speziellen Konstellation.

Eine LASIK-OP ist ja mittlerweile als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzbar.
Wie sieht es denn nun aus, wenn ich jemandem (Partner), dem ich Unterstützungsleistungen zukommen lasse und diese auch absetze, solch eine OP bezahle.
Ist diese dann auch absetzbar durch mich?

Falls ja, gebe ich diesen Betrag dann normal als "Lasik-OP" an oder addiere ich dies zur außergewöhnliche Belastung bei den Unterstützungsleistungen?
Bin da etwas ratlos im Moment :-)

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Das ist so einfach nicht zu beantworten. Dafür bedarf es ausführlicher Informationen um was für einen Partner es sich handelt, was der für Einkünfte und Bezüge hat und ob er mit Ihnen in einem Haushalt lebt.

Ansonsten mal in Seite 8 der Anleitung zur Einkommensteuererklärung schauen. Downloadbar auf jeder Finanzamtsseite.

z.B. www.hmdf.hessen.de unter Vordrucke.

















.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
PurplePrince
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 14x hilfreich)

Hallo,

es handelt sich um eine eingetragene Lebenspartnerschaft, Partner völlig ohne eigenes Einkommen (auch kein ALG o.ä.).
Beide leben im gleichen Haushalt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Dann sind 7.680 € als außergewöhnliche Belastungen absetzbar und zwar benötigt man dafür die Anlage Unterhalt. Zudem sollte erläutert werden, dass keine Sozialleistungen vom Lebenspartner bezogen werden.

MfG
Oerdiz


.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
PurplePrince
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 14x hilfreich)

Hallo,

das ist soweit klar und wird auch vom Finanzamt anerkannt.
Es geht hier aber um die Frage, ob die Lasik-OP, welcher sich der Unterstütze unterzogen hat, (welche aber der Alleinverdiener bezahlt)auch als LASIK-OP (unabhängig von der erbrachten Unterstüzung)abgesetzt werden kann...

Wäre die OP am Steuerzahlenden selbst gemacht worden, hätte er sie ja auch absetzen können....

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
oerdiz.
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 133x hilfreich)

Solche Kosten für Dritte sind in der eigenen Steuererklärung nicht absetzbar. Dafür erhalten Sie den Unterhaltsbetrag, mehr geht nicht.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.064 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen