Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
552.881
Registrierte
Nutzer

Lohn - geringfügige Beschäftigung - wie in Steuererklärung eintragen

18.5.2020 Thema abonnieren
 Von 
helene24
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)
Lohn - geringfügige Beschäftigung - wie in Steuererklärung eintragen

Hallo
Ich habe als Aushilfskraft folgende Verdienstbescheinigung anbei bekommen, leider keine Lohnsteuerbescheinigung. Nun möchte ich die Werte in die Steuererklärung eintragen, sehe hier aber wenig Zusammenhang.
Erhalten habe ich hier insgesamt 5 Auszahlungen, zusammengerechnet sind es 485,68 EUR.
Warum stimmt dieser Betrag nicht mit dem Steuer-Brutto überein?
Welche Werte muss ich nun eintragen?
Datei von filehorst.de laden

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37169 Beiträge, 13353x hilfreich)

Zitat:
Warum stimmt dieser Betrag nicht mit dem Steuer-Brutto überein?

Weil Dir Lohnsteuer abgezogen wurde.

Hast Du noch einen Hauptjob?

Zitat:
Welche Werte muss ich nun eintragen?

Als Bruttogehalt: 547,79€
Als Lohnsteuer: 61,84€
Als Soli: 0,27€

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
helene24
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke!!
Muss ich noch Beiträge zur Sozial- oder Rentenversicherung eintragen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2481 Beiträge, 794x hilfreich)

Du trägst alles ein, was man Dir laut der Bescheinigung abgezogen hat. Und ich sehe sowohl einen Abzug für die Krankenkasse und auch für die Rentenversicherung

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37169 Beiträge, 13353x hilfreich)

Zitat:
Du trägst alles ein, was man Dir laut der Bescheinigung abgezogen hat.

Dabei ist zu beachten, dass die Sozialversicherungsbeiträge ausschließlich vom AG getragen wurden, d.h. es gibt keine AN-Beiträge. Daher kann man die Eintragungen auch weglassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.388 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.062 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.