Lohnsteuererklärung - Abzug / Nutzungsentgelt bei Privatfahren mit dem Dienstwagen

20. Februar 2024 Thema abonnieren
 Von 
aaaberhallo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnsteuererklärung - Abzug / Nutzungsentgelt bei Privatfahren mit dem Dienstwagen

Hallo zusammen,

ich bin gerade bei meiner Lohnsteuererklärung und bin bei der Besteuerung des Dienstwagens mit Privatnutzung ins grübeln gekommen.

Folgendes:
- Der Arbeitgeber stellt mir ein Dienstwagen zu Verfügung z.B. für 50000€ Anschaffungswert
- Ich habe bei meinem Arbeitgeber die Option Privatkilometerpakete zu kaufen,
damit ich das Fahrzeug privat nutzen kann (z.B. 10000 km/Jahr für monatlich 200€ netto)
- Ich hab keine geregelte Arbeitsstätte/Büro, da ich nur bei Kunden im Außendienst bin.
- Auf dem Lohnzettel des Arbeitgebers wird die 1 % Regelung angewendet MINUS den monatlichen Betrag für die Privatnutzung.
Am Beispiel: 500€ (1% Regelung) -200€ (Privatnutzungsentgelt)= 300€ Brutto welche fiktiv auf das monatliche zu versteuernde Bruttoeinkommen dazugerechnet wird.

Kann ich nun bei meiner Lohnsteuererklärung trotzdem die 12x200€ Nutzungsentgelt für "selbst getragene kosten bei KFZ Nutzung " angeben, welches dann den Effekt hat, dass mein zu versteuerndes Gesamtbrutto sinkt?

Vielen Dank.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Master
(4871 Beiträge, 1174x hilfreich)

Zitat (von aaaberhallo):
Kann ich nun bei meiner Lohnsteuererklärung trotzdem die 12x200€ Nutzungsentgelt für "selbst getragene kosten bei KFZ Nutzung " angeben, welches dann den Effekt hat, dass mein zu versteuerndes Gesamtbrutto sinkt?

... welches den doppelten Effekt hätte, dass Ihr zu versteuerndes Einkommen sinkt. Einmal durch weniger Einnahmen und zusätzlich durch Werbungskosten.
Daher dürften Sie sich die Frage selbst beantworten können.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.515 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.117 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen