Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.220
Registrierte
Nutzer

Lohnsteuerklassen mehrmals geändert - welche Steuerklasse muss ich angeben?

16. April 2007 Thema abonnieren
 Von 
oocl
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnsteuerklassen mehrmals geändert - welche Steuerklasse muss ich angeben?

Guten Tag,

ich mache gerade meine Lohnsteuererklärung für 2006.
Da in 2006 mehrere Dinge geschehen sind (Hochzeit - 24.04. und Geburt vom Kind 29.09.), wurden unsere Lohnsteuerklassen mehrmals geändert (von beide Klasse 1 auf 3 und 5 + Eintrag des Kindes), frage ich mich nun, welche Steuerklasse ich bei dem Programm (Quicksteuer) angeben muss, da dieses Programm nur nach einer Lohnsteuerklasse fragt. Ist dies überhaupt korrekt? Ich wäre davon ausgegangen, daß ich die Lonhsteuerklassen jeweils pro Zeitraum angeben muss.
Es wundert mich nur, da meine Frau seit August dann auch noch im Mutterschutz war und bis jetzt zeigt das Programm mal gerade 2€ Erstattung an - und das auch nur, weil die Entfernungspauschale mit 1000 € zu Buche schlägt.


Danke & Gruß
oocl

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44057 Beiträge, 15711x hilfreich)

Anzugeben ist dort die letzte Steuerklasse. Auf die Höhe der Steuer hat diese Angabe jedoch keine Auswirkung.

Inwiefern das Ergebnis mit einer Steuererstattung in Höhe von nur 2€ korrekt ist, lässt sich so ohne weiteres nicht beurteilen.

Das könnte daran liegen, dass das Mutterschaftsgeld dem Progressionsvorbehalt unterliegt. Um das aber näher erklären zu können oder aber beurteilen zu können, ob ein Fehler vorliegt, werden die genauen Zahlen benötigt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.597 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.510 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen