Mieteinnahmen - Einkünfte

7. August 2015 Thema abonnieren
 Von 
boxxter
Status:
Schüler
(201 Beiträge, 41x hilfreich)
Mieteinnahmen - Einkünfte

Hallo,

ein Anliegen, das in meinem Bekanntenkreis vorliegt:

Eine Wohnung wurde mittels Kredit erworben und gleichzeitig
wird diese Wohnung vermietet.
Diese Miete dient auch zur Schuldentilgung des Darlehens.

Muss eine Mietwohnung beim Finanzamt dennoch mittels Formular
"Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung" dem Finanzamt
vorgelegt werden?

Gegen welche Vorschriften verstößt man, wenn die Mietwohnung
als Einkünfte aus Vermietung nicht angibt?

Gruss boxxter

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3142 Beiträge, 3482x hilfreich)

Zitat:
Muss eine Mietwohnung beim Finanzamt dennoch mittels Formular
"Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung" dem Finanzamt
vorgelegt werden?


Ja


Zitat:
Gegen welche Vorschriften verstößt man, wenn die Mietwohnung
als Einkünfte aus Vermietung nicht angibt?


AO

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hambre
Status:
Schüler
(192 Beiträge, 73x hilfreich)

Da gibt es zwei Möglichkeiten:

1.: Es wird ein Gewinn im steuerlichen Sinne mit der Vermietung erzielt. Dabei sollte man bedenken, dass von der Darlehensrate nur der Zinsanteil geltend gemacht werden kann, nicht jedoch der Tilgungsanteil. In dem Fall verstößt man gegen § 370 AO (Steuerhinterziehung).

2.: Es wird ein Verlust im steuerlichen Sinne erzielt. Dann verstößt man durch die Nichtabgabe des Formulars gegen keine Vorschrift, verschenkt jedoch die durch den Verlust entstehende Steuerersparnis.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.403 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen