Minijob + HiWi = Steuererklärung?? Brauche dringend eure Hilfe

30. Mai 2017 Thema abonnieren
 Von 
ElisabethPichler333
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Minijob + HiWi = Steuererklärung?? Brauche dringend eure Hilfe

Hallo zusammen,
ich komme aus Südtirol und brauche dringend euren Rat, weil ich mich mit dem Steuerrecht in Deutschland so gar nicht auskenne. Ich weiß ich bin super spät dran, sollte ich eine Steuererklärung machen müssen - aber ich war bis heute (bis mich ein Freund informiert hat) voll davon überzeugt, dass ich gar keine Steuererklärung machen muss.

Hier mal meine Lage:
Ich war von Mai 2016 bis September 2016 als wissenschaftliche Hilfskraft bei der Uni angestellt (höchsten 48 Stunden monatlich zu je 9,30 Euro brutto die Stunde). Abzüge: Lohnsteuer und Kirchensteuer. Steuerklasse: 6. Krankeversichert bin ich gesetzlich in Südtirol.
Zusätzlich war ich aber in der Zeit auch auf Minijobbasis von 450 Euro pro Monat beschäftigt. Diesen Job übe ich auch schon seit 2013 mittlerweile aus. (Steuerklasse 1, habe mich von der Rentversicherungspflicht befreien lassen)

Jetzt meine Frage: muss ich eine Steuererklärung machen? Oder ist die freiwillig in meinem Fall – die einbehaltenen Steuern könnte ich aber über die Steuererklärung vollständig zurückbekommen, oder?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe


-- Editier von ElisabethPichler333 am 30.05.2017 18:59

-- Editier von ElisabethPichler333 am 30.05.2017 19:00

-- Editier von ElisabethPichler333 am 30.05.2017 19:11

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47787 Beiträge, 16880x hilfreich)

Zitat:
Jetzt meine Frage: muss ich eine Steuererklärung machen?


Ja, wenn ein Job auf Steuerklasse 6 ausgeübt wird, besteht eine Abgabepflicht.

Zitat:
die einbehaltenen Steuern könnte ich aber über die Steuererklärung vollständig zurückbekommen, oder?


Überschlägig liegt Dein Gesamteinkommen unterhalb des Grundfreibetrages, so dass Du die komplette Steuer erstattet bekommst.

Zu empfehlen wäre übrigens, den Minijob pauschal zu versteuern, denn dann kann man einen Zweitjob auf Steuerklasse 1 machen, zahlt in so einem Fall wie diesem gar nicht erst Steuern und ist auch nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.

Zitat:
Ich weiß ich bin super spät dran, sollte ich eine Steuererklärung machen müssen


Keine Panik. Wenn Du den Abgabetermin 31.05. nicht schaffst, passiert normalerweise nichts. Du solltest den Termin aber nicht zu sehr überziehen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.165 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen