Privatkredit vom Onkel

24. Januar 2023 Thema abonnieren
 Von 
Sebastian90
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Privatkredit vom Onkel

Hallo ich hätte eine Frage, und zwar würde ich das Haus von meiner verstorbenen Oma bekommen es gehört zu hälfte meinen Vater und zur anderen hälfte meinen Onkel.

Mein Onkel würde mir seine Hälfte verkaufen (230.000€) und das mit einen Zinslosen Darlehn auf 12 Jahre bzw. eine Art Ratenkauf. Die andere Hälfte würde mir mein Vater schenken.

Ist so eine Darlehn möglich? Wird sowas versteuert? Oder fallen andere Kosten an?



Schöne Grüße Sebastian

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(108056 Beiträge, 38114x hilfreich)

Zitat (von Sebastian90):
Ist so eine Darlehn möglich?

Ja.



Zitat (von Sebastian90):
Wird sowas versteuert?

Hängt von der jeweiligen steuerlichen Situation ab



Zitat (von Sebastian90):
Oder fallen andere Kosten an?

Je nach Ausgestaltung ja.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Cybert.
Status:
Bachelor
(3964 Beiträge, 942x hilfreich)

Zitat (von Sebastian90):
Oder fallen andere Kosten an?

Notarkosten, Kosten fürs Grundbuchamt und ggf. GrESt.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sebastian90
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Hängt von der jeweiligen steuerlichen Situation ab


Wie muss ich das verstehen? Was wären die entsprechenden Szenarien?

Vielen Dank für Ihre Antwort

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44681 Beiträge, 15921x hilfreich)

Zitat (von Sebastian90):
Ist so eine Darlehn möglich?


Ja

Zitat (von Sebastian90):
Wird sowas versteuert?


Wenn die Zinsersparnis im Vergleich zu banküblichen Kondionen mehr als 20.000€ beträgt, dann fällt Schenkungssteuer an.

Zitat (von Sebastian90):
Oder fallen andere Kosten an?


Wenn der Onkel eine Absicherung über eine Grundschuld wünscht, dann fallen Notar- und Grundbuchgebühren an.

Zitat (von Cybert.):
und ggf. GrESt.


Bei geschickter Vertragsgesaltung fällt keine GrESt an.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(108056 Beiträge, 38114x hilfreich)

Zitat (von Sebastian90):
Was wären die entsprechenden Szenarien?

Ich könnte versuchen alle 4852 möglichen Varianten vorab durch zu gehen, es dürfte aber zielführender sein, wenn man so was mit Fachleuten (wie z.B. Steuerberatern) bespricht.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.674 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.808 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen