Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.422
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Rente, Pension und Mieteinnahmen

11.9.2019 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
pusteblume 108
Status:
Schüler
(252 Beiträge, 28x hilfreich)
Rente, Pension und Mieteinnahmen

Hallo! Ich mache als Bevollmächtigte für meine Mama, jetzt neu, die Steuer und es wird kopliziert.

Sie erhält drei Renten und eine Witwenpension. Ihre Wohnung möchten wir nun vermieten da sie in einer Demenz WG lebt- es gibt dort einiges zu renovieren was sich in etwa auf 8.000 Euro beläuft (verschiedene Posten).

Meine Mutter wird dieses Jahr zusätzlich erstmalig auch Mieteinnahmen haben ab November für 2 Monate, Einnahmen 3300 Euro, abzüglich Provision und Hauskeeping, bleiben ca. 2800 Euro übrig.

Meine Frage ist, wenn ich nun noch neben kleinen anderen Beträgen die Vermeiter absetzten dürfen die Handwerskosten einreiche, übersteigt dies die Einnahmen durch die Vermietung.

Kann die Differenz dann auch die Lohnsteuer/Rentenbesteuerung (Pension, Renten etc.) drücken?

Sie hat ca. 3000 Euro Nachzahlung bisher.

Freue mich auf eure Antworten: Bitte keine ausschweifenden Spekulationen - lieber klare ,knappe Statements!


DANKE ;-)

Verstoß melden



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(34688 Beiträge, 12399x hilfreich)

Zitat:
Kann die Differenz dann auch die Lohnsteuer/Rentenbesteuerung (Pension, Renten etc.) drücken?

Ja

Und außerdem die dringende Empfehlung, dieser Steuererklärung durch einen Steuerberater erstellen zu lassen. Bei erstmaliger Vermietung sind zahlreiche Dinge zu beachten, die man auch in einem Forum nicht mal eben erklären kann.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pusteblume 108
Status:
Schüler
(252 Beiträge, 28x hilfreich)

Hör bloss auf, suche seit 2 Jahren und niemand wie diese Kombi- entweder NUR Rentner oder NUR Vermietung, ich "wohne schon in google" für alle Infos- aber danke, das wäre ja toll, wenn ich für mama die Handwerkerkosten dann praktisch auch von der "Einkommenssteuer" absetzen kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eugenie
Status:
Student
(2931 Beiträge, 1026x hilfreich)

google ist keine Steuerberatung - und diese Art von Erklärungen sind tägliches Brot für Stb!

Gehen Sie zumindest im 1. Jahr zu einem Stb - oder wissen Sie wie die AfA berechnet wird?? Die Kosten für Stb können zum Teil( für V+V) im Folgejahr abgesetzt werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
pusteblume 108
Status:
Schüler
(252 Beiträge, 28x hilfreich)

Hallo, ja ich weiß wie die AFA brechnet wird- aber ich suche seit 2 Jahren einen Steuerberater- siehe oben.
Es findet sich KEINER

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
taxpert
Status:
Praktikant
(964 Beiträge, 229x hilfreich)

Zitat (von pusteblume 108):
Es findet sich KEINER
Soll heißen was?

1. Man findet tatsächlich keinen! Keine Ahnung, wie das im Zeitalter von Google möglich wäre!

2. Man findet keinen der im Internet mit ...

Zitat (von pusteblume 108):
niemand wie diese Kombi-
... wirbt! Kein Wunder, den beides sind "Nebenkriegsschauplätze", die von einem StB eher nebenbei betreut werden. Nur damit kann man keine Kanzlei aufrecht erhalten! DAS KANN UND MACHT JEDER StB! Das darf (und kann) sogar jede LoHi machen!

3. Es will kein StB das Mandat übernehmen! Naja, bei solchen "Pillepalle"-Erklärungen kann eine große Stb_kanzlei schon mal die Nase rümpfen! Das brauchen die wirklich nicht!

4. Die sind alle so schrecklich teuer! Tja, umsonst ist der Tod!

Zitat (von pusteblume 108):
ja ich weiß wie die AFA brechnet
... aber auch, wie man in diesem Fall die AfA-Bemessungsgrundlage und das verbleibende AfA-Volumen ermittelt?

taxpert

-- Editiert von taxpert am 12.09.2019 14:17

Signatur:"Yeah, I'm the taxman and you're working for no one but me!" The Beatles, Taxman
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Garfield73
Status:
Praktikant
(698 Beiträge, 238x hilfreich)

Sind das tatsächlich 1650 Euro Miete pro Monat?

Bei Einnahmen von max. 13000 Euro aus Vermietung und Verpachtung im Jahr dürfte die Erklärung nämlich auch ein Lohnsteuerhilfeverein machen.

Ich grüble gerade, ob die das im Erstjahr machen dürfen, weil dort die Einnahmen ja unter diesen 13000 liegen. Ich tendiere zu ja. Vielleicht einfach mal dort anfragen.

Signatur:99 % aller Computerfehler sitzen vor dem Bildschirm ...
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
pusteblume 108
Status:
Schüler
(252 Beiträge, 28x hilfreich)


Hab ich als erstes hinter mir, hier war die Pension das Problem - nehmen die nicht.




0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Eugenie
Status:
Student
(2931 Beiträge, 1026x hilfreich)

Pension sind E aus Versorgungsbezügen - Anlage N - Lost-Hilfevereine dürfen das.

ich glaube, das Problem sind Sie! Warum machen Sie die ESt nicht selber, wenn Sie alles besser wissen?

Es gibt schöne Programme!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
pusteblume 108
Status:
Schüler
(252 Beiträge, 28x hilfreich)

Liebe Eugenie, wie ich bereits oben schrieb ist meine Frage längst beantwortet. Und da sie ja so schön genervt auf mich reagieren, können sie mir doch sicher einen Steuerberater empfehlen? Er oder sie mit so unfassbar klugen und schwierigen Kunden klar kommen :banana:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.774 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.606 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.