Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.757
Registrierte
Nutzer

Richtige Steuerklasse?

22. Mai 2018 Thema abonnieren
 Von 
Fabian3006
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Richtige Steuerklasse?

Hallo,

meine Freundin und ich erwarten Ende September unser erstes Kind und wollen in diesem Jahr noch heiraten.

Nun stellt sich mir die Frage, in welche Steuerklassen wir wechseln sollten.

Ich habe ein Bruttojahresgehalt von 38000 Euro. Meine Freundin macht gerade ihren Bundesfreiwilligendienst mit einem Nettoverdienst von 300 Euro im Monat bis August. Sie wird lediglich 300 Euro Kindergeld erhalten.

Ist nun Steuerklasse 3(ich) und 5 (sie) ratsam? Oder 4/4? Ich habe nämlich bei 3/5 Angst vor einer großen Steuernachzahlung. Oder ist diese Angst beim geringen Elterngeld unbegründet?

Vielen Dank schon einmal für eure Mühen beim Antworten.

Viele Grüße Fabian


Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(30916 Beiträge, 16563x hilfreich)

Sie wird lediglich 300 Euro Kindergeld erhalten. Elterngeld, meinen Sie - Kindergeld gibt es noch extra dazu.
Oder ist diese Angst beim geringen Elterngeld unbegründet? Durch die Heirat genießen Sie ja den Splittingvorteil rückwirkend für das ganze Jahr. Und Ihre Frau hatte wenig Einkommen und wird wenig Eltern- und Mutterschaftsgeld erhalten - für 2018 würde ich mir da keine Sorgen machen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Fabian3006
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Natürlich meinte ich Elterngeld. Entschuldigen Sie.
Ist 3/5 also ratsam, da meine Freundin ein so geringes bzw. bald gar nicht mehr existierendes Einkommen hat?
Bekannte von mir haben mit 3/5 eine Nachzahlung von 1500 Euro zu leisten gehabt. Diesem Schockmoment würde ich gerne entgehen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(30916 Beiträge, 16563x hilfreich)

Bekannte von mir haben mit 3/5 eine Nachzahlung von 1500 Euro zu leisten gehabt. Im Jahr der Hochzeit? Denn ob Sie 12 Monate nach Klasse 3 versteuert werden oder 9 Monate lang (wenn Sie z. B. im September heiraten) Steuern in Klasse 1 gezahlt haben und dann erst in Klasse 3 wechseln, macht einen ziemlichen Unterschied...

-- Editiert von muemmel am 23.05.2018 15:19

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.323 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.734 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen