Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.691
Registrierte
Nutzer

Steuer - Splittingbetrag für Eheleute?

 Von 
yvonnejule
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Steuer - Splittingbetrag für Eheleute?

Hallo,

habe durch Zufall diese Seite hier gefunden und gleich mal eine Frage.

Kann es sein das wir bei Steuerklasse 4/4 nachzahlen müssen? Rechnet sich das aus diesem Splittingbetrag für Eheleute?

Unser Wiso hat uns gesagt wir bekomme 300 Euro vom Finanzamt und die schicken den Bescheid und es heißt wir müssen 245 nachzahlen. Kann doch gar nicht sein, oder?

Lieben Dank,

Yvonne

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Finanzamt Steuerklasse Euro nachzahlen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36704 Beiträge, 13199x hilfreich)

In der Steuerklasse 4/4 kann es nur dann zu einer Nachzahlung kommen, wenn noch weitere unversteuerte Einnahmen bestehen.

Wenn die WISO-Software eine Erstattung von 300€ ausgerechnet hat und das Finanzamt einen Nachzahlung von 245€, dann ist jetzt genau zu prüfen, wo denn die Differenz herkommt.

Die Steuerberechnung und auch der Weg dort hin muss ja in allen Punkten identisch sein mit dem Steuerbescheid auch wenn der Aufbau im Detail unterschiedlich sein kann. Man kommt hier nur weiter, wenn man auf diesem Weg die Differenzen feststellt und überprüft.

Außerdem sollte man die Erläuterungen genau lesen. Wenn das Finanzamt bewusst von der Steuererklärung abgewichen ist, dann finden sich die Gründe im Regelfall dort.

Da auch das Finanzamt durchaus Fehler machen kann, müsste dann mit einem Einspruch dagegen vorgegangen werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36704 Beiträge, 13199x hilfreich)

In der Steuerklasse 4/4 kann es nur dann zu einer Nachzahlung kommen, wenn noch weitere unversteuerte Einnahmen bestehen.

Wenn die WISO-Software eine Erstattung von 300€ ausgerechnet hat und das Finanzamt einen Nachzahlung von 245€, dann ist jetzt genau zu prüfen, wo denn die Differenz herkommt.

Die Steuerberechnung und auch der Weg dort hin muss ja in allen Punkten identisch sein mit dem Steuerbescheid auch wenn der Aufbau im Detail unterschiedlich sein kann. Man kommt hier nur weiter, wenn man auf diesem Weg die Differenzen feststellt und überprüft.

Außerdem sollte man die Erläuterungen genau lesen. Wenn das Finanzamt bewusst von der Steuererklärung abgewichen ist, dann finden sich die Gründe im Regelfall dort.

Da auch das Finanzamt durchaus Fehler machen kann, müsste dann mit einem Einspruch dagegen vorgegangen werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
yvonnejule
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Es gab eine Abfindung von ca. 1400 Euro, könnte es daran liegen?

Vielen Dank schon mal für die Tipps.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.347 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.968 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.