Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.154
Registrierte
Nutzer

Steuer auf Steuer

29. November 2012 Thema abonnieren
 Von 
sanda.erich
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 30x hilfreich)
Steuer auf Steuer

Ich habe vor paar tage ein schreiben von mein strom anbieter erhalten, mit der angaben der Erhöhung ab 01.jan.2013.

So wie ich erkenne, werden die Umlagen teuere.

Dies habe ich auch verstanden, aber wieso werden nochmal 19% MwSt hinzu gerechnet?

Da diese Umlagen eine Staatliche pflichtbeiträge sind, sind auch Steuer. Warum dan nochmal Steuer.

-----------------
"sanda.erich@yahoo.de
http://www.armin-junior.com nach 7 monate zur Engel"

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7525 Beiträge, 5058x hilfreich)

Die EEG Umlage ist keine Steuer. Daher wird darauf auch MwSt fällig.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12605 Beiträge, 4153x hilfreich)

Hallo,

erstens sind das keine Steuern (s.u.), sondern zweckgebundene Abgaben (etwa zur Förderung von Solaranlagen, Windkrafträdern, KWK-Anlagen etc.), und zweitens wären sogar Steuern auf Steuern rechtens (siehe die Ökosteuer beim Öl/Benzin, auf die nochmals MwSt aufgeschlagen wird).

Seltsam ist imho, dass sich jetzt die selben Leute über die Stromrechnung aufregen, die letztes Jahr für den Atomausstieg demonstriert haben - das ist halt der Preis (und erst der Anfang). [das nur am Rande, nicht unbedingt dich betreffend]

quote:
Da diese Umlagen eine Staatliche pflichtbeiträge sind, sind auch Steuer.
Beispielsweise sind Müllgebühren auch Pflicht, oder ab 2013 die GEZ, oder die Krankenversicherung - trotzdem sind das alles keine Steuern.

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
sanda.erich
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 30x hilfreich)

Erstens ich bin nicht für Atomausstieg. Auch wenn wir ganz Deutschland voll mit windkraftwerke oder sonstige Anlagen machen, brauchen wir immer noch die Atomkraftwerke. Also alles ist Schrott.

Jetzt zu Steuer! Ich kann euch nicht verstehen, wie könnt ihr akzeptieren dise ganze Steuer auf Steuer. Die gilt für sektsteuer, spritsteuer und alle andere Steuer. Und alles was der Staat auferlegt, sind immerhin auch Steuern.

Wir werden nur Abgezockt. Wie könnt ihr das leugnen?

-- Editiert sanda.erich am 29.11.2012 17:04

-- Editiert Moderator am 30.11.2012 12:27

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12605 Beiträge, 4153x hilfreich)

Hallo,

quote:
Erstens ich bin nicht für Atomausstieg. Auch wenn wir ganz Deutschland voll mit windkraftwerke oder sonstige Anlagen machen, brauchen wir immer noch die Atomkraftwerke.
Ich hatte ja auch dazu geschriben, dass ich mit der Anmerkung nicht dich meine, sondern allgemein das Gejammer über die steigenden Strompreise (ich habe übrigens für 2013 den günstigstens Anbieter seit Langem - und ich wechsele praktisch jedes Jahr den Anbieter, trotzdem war es meist teurer).
Und insbesondere meine ich mit dem Gejammer die Medien. Denn wer hat denn im Frühjahr praktisch eine 24h-Liveschaltung aus Japan gesendet? Und damit massiv Druck auf die Politik ausgeübt?

Imho ist das Problem in unserem Land, dass die Politik immer weniger aufgrund eigener Überlegung und Meinung entscheidet, sondern immer mehr in Richtung öffentliche Meinung handelt (wobei die Öffentlichkeit dann wieder mit den wenigen Medienmachern verwechselt wird - es ist nämlich nicht unbedingt die Meinung des Volkes, was in der Zeitung steht oder im Fernsehen läuft - da könnte ich hunderte Beispiele bringen).

Das wir AKWs behalten sollten, sehe ich natürlich ähnlich, insbesondere die CO2-Problematik empfinde ich als bedeutend wichtiger (sprich: die Kohle- und Gaskraftwerke müssen zuerst weg).
Außerdem hat sich leider Deutschland (imho das Land mit den besten Ingenieuren) nun ganz schön ins Abseits manövriert, da bauen halt nun die Entwicklungsländer ihre AKWs alleine, was solls, die kriegen das schon hin. ;)

quote:
Wie könnt ihr das leugnen?
Wo leugne ich das denn? Wenn schon, dann hättest du "verteidigen", "rechtfertigen" oder "entschuldigen" schreiben müssen.
Aber selbst das tue ich alles nicht, mich stört das doch genau so wie dich, nur was sollen wir dagegen tun? Und zwar auf der juristischen Schiene? (ist ja ein Rechtsforum hier)

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort



#7
 Von 
123recht.de
Status:
Praktikant
(649 Beiträge, 245x hilfreich)

Hallo,

bitte kommt zum Thema zurück und hört auf euch persönlich anzufeinden.

@ sanda.erich bitte entfern den Link zu deiner Homepage aus deiner Signatur. Wir haben zwar Verständnis für dein Schicksal, jedoch handelt es sich hier um ein Rechtsforum und wir möchten derartige Links nicht. Dieser Link wird in jedem deiner Postings gezeigt. Sollte die Signatur weiterhin bestehen bleiben werden wir dies löschen müssen.

Liebe Grüße

Admin

-----------------
"So einfach kann Recht sein!"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.161 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen