Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.566
Registrierte
Nutzer

Steuererklärung - Verpflegungsmehraufwand

15.4.2019 Thema abonnieren
 Von 
Tina28788
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Steuererklärung - Verpflegungsmehraufwand

Hallo,

mein Mann ist Landwirt (angestellt). Im Sommer ist er länger als 8h auf dem Feld unterwegs. Gilt die Regelung für den Verpflegungsmehraufwand auch in diesem Fall?

Danke schon mal für eure Antworten

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eugenie
Status:
Student
(2905 Beiträge, 1022x hilfreich)

welche Regelung? Er ist angestellt und hat seinen Arbeit immer dort?

E.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Cybert.
Status:
Lehrling
(1683 Beiträge, 396x hilfreich)

M.E. handelt es sich bei dem Feld um eine betriebliche Einrichtung des Arbeitgebers(= erste Tätigkeitsstätte), was dagegen spricht.

Dafür spricht dagegen eine Fahrtätigkeit, wie sie z.B. auch bei Fahrern eines Müllfahrzeugs angenommen wird, wenn er dauerhaft auf einer Zugmaschine säße.

Ihr Mandant geht also mittags nicht zum Essen auf den Hof und hat eine mobile Toilette am Feld stehen?

-- Editiert von Cybert. am 15.04.2019 12:51

Signatur:"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb." Bert Rürup
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Tina28788
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Erstmal danke für die schnelle Antwort. Er fährt morgens zu seiner Arbeitsstelle und von dort aus zu den verschiedenen Feldern mit sein Traktor. Pausen usw. macht er unterwegs.

-- Editiert von Tina28788 am 15.04.2019 13:00

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Spejbl
Status:
Praktikant
(750 Beiträge, 87x hilfreich)

Dann zählt m.E. die Abwesenheitsdauer von der Betriebsstätte.

Signatur:Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Tina28788
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Also kann ich das in der Steuererklärung mit angeben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Spejbl
Status:
Praktikant
(750 Beiträge, 87x hilfreich)

Ja. Es wird aber sicher so sein, daß das Finanzamt einen Nachweis über diese Auswärtstätigkeiten anfordert. Und auch einen Nachweis darüber, daß keine Erstattung durch den Arbeitgeber geleistet wurde.

Das sollte man sich am besten gleich vom Arbeitgeber bescheinigen lassen.

Signatur:Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Tina28788
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok. Vielen Dank für die Hilfe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen