Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.486
Registrierte
Nutzer

Steuerklasse 2 Rückwirkend aberkannt !

13. September 2004 Thema abonnieren
 Von 
fiestavonneunzig
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 3x hilfreich)
Steuerklasse 2 Rückwirkend aberkannt !

Hallo !
Wir haben einen 2,5jährigen Sohn. Meine Lebenspartnerin (unverheiratet) war 2 Jahre in Erziehungszeit. Seit Dezember 2003 geht sie nun wieder arbeiten. Daher ließen wir letztes Jahr im Dezember die LSK 2004 auf Steuerklasse 2 umschreiben was auch keine Probleme machte. Jetzt bekommen wir im August ein Schreiben wir sollten die Steuerkarte Rückwirkend zum 1.1.2004 auf Klasse 1 umschreiben lassen da seit dem 1.1.2004 eine neue Gesetzgebung existieren würde. Ist dies rechtens oder hat es eine Aussicht auf Erfolg hier Einspruch einzulegen ??? Schließlich würde dies einer satten Steuernachzahlung gleich kommen....

-----------------
"J.S."

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7153 Beiträge, 1078x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Jannyelli
Status:
Schüler
(195 Beiträge, 36x hilfreich)

Ja...es ist leider rechtens !!!

Wenn Du das Forum Steuerrecht mal durchschaust...wirst Du diverse Einträge wegen Steuerklasse II finden !

Steuerklasse II bekommt man nur noch, wenn man „Alleinerziehend“ ist das Kind nicht älter als 18 Jahre ist, d.h. ALLEINE im Haushalt wohnt (ohne Partner).

Der Gesetzgeber hat bei Zeiten darauf hingewiesen....a b e r so richtig voll hat das wohl Niemand genommen....ich auch nicht...obwohl ich davon gelesen habe !
Da ich auch die Steuerklasse II hatte war mein Glück, dass meine Lohnsteuerkarte verlorengegangen war und bei der Duplikatserstellung würde ich auf die Neuregelung hingewiesen, weil ich mit meiner Lebenspartnerin zusammen wohne...das war im März !

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Dirk Radtke
Status:
Beginner
(71 Beiträge, 20x hilfreich)

Dieses gilt nicht nur für Lebenspartner sondern auch für Kinder über 18 ohne Anspruch auf Kinderfreibetrag und Kindergeld! Oder Großeltern! UrOmi usw usw usw!

MfG

Dirk Radtke



-----------------
"Ihr Sportfachwirt IHK
Dirk Radtke
Große Pfahlstr. 5
30161 Hannover
www.DerSportfachwirt.de"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
alida
Status:
Student
(2695 Beiträge, 628x hilfreich)

So hoch ist die Steuerrückzahlung auch nicht, bzw. die Steuerersparnis bei LStKl II

http://www.ofd.niedersachsen.de/master/C1560937_N9684_L20_D0_I636.html
Frage: Wie hoch ist der Haushaltsfreibetrag?

Der Haushaltsfreibetrag beträgt für die Kalenderjahre 2002 und 2003 jeweils 2.340 €. Durch das Haushaltsbegleitgesetz 2004 (BGBl I 2003, S. 3076 ) ist der Haushaltsfreibetrag ab 2004 aufgehoben worden. An seine Stelle tritt ein Entlastungsbetrag für Alleinerziehende gemäß § 24b EStG i.H.v. 1.308 €.
http://www.ofd.niedersachsen.de/master/C4199254_N9590_L20_D0_I636.html

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.090 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen